04.04.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Centrosolar AG: Solaranlage mit Dünnglas-Photovoltaik realisiert

Mit der realisierung einer Solaranlage mit 100 Kilowatt Leistungskapazität hat das Münchner Photovoltaikunternehmen Centrosolar eine neue Technologie in den Markt eingeführt. Lesen Sie dazu folgende Originalmeldung des Unternehmens.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Centrosolar realisiert 100 kWp-Anlage mit neuem Glas-Glas-Modul S-Class Vision

- Markteinführung des neu entwickelten Dünnglas-Photovoltaikmoduls erfolgreich angelaufen

Hamburg - Centrosolar hat eine 100 kWp-Solaranlage mit dem neuen Modul S-Class Vision im Schwarzwald erfolgreich realisiert. Das Projekt ist die bisher größte Anlage mit dem im Herbst 2012 in den Markt eingeführten Modul. S-Class Vision zeichnet sich durch eine beidseitige Ausstattung mit einer Glasscheibe aus, die das Modul extrem robust und damit länger einsetzbar macht. Marktüblich sind Solarmodule mit nur einer Glasscheibe auf der Vorderseite.

Die 100 kWp-Anlage in Haslach im Kinzigtal hat ein Centrosolar-Kunde auf dem Dach seines Firmengebäudes installiert. Das 9-Grad geneigte Dach mit Ausrichtung nach Süden und Osten bietet optimale Voraussetzungen für die über 450 installierten Module. Die geringe Dachneigung war einer der Gründe für die Wahl dieses Modultyps: Schmutz und Wasser können ungehindert abfließen, da S-Class Vision keinen Rahmen hat. Das Modul ist aufgrund der zusätzlichen Glasscheibe sehr steif, sodass ein Rahmen überflüssig ist.

Die Haslacher Anlage wird im Jahr ca. 96.600 kWh Strom erzeugen. Davon soll ein großer Teil selbst verbraucht werden. Die eingesetzten Module sind prädestiniert für den Selbstverbrauch des Stroms. Aufgrund der stabilen Bauweise ist die Lebensdauer höher als bei vergleichbaren Glas-Folien-Modulen. Centrosolar gibt eine Leistungsgarantie von 30 Jahren. Für den Anlagenbetreiber bedeutet die längere Lebensdauer, dass er für 30 Jahre weitestgehend unabhängig vom Energieversorger und von steigenden Strompreisen ist, wenn er den erzeugten Strom selbst verbraucht.

Centrosolar hat bei der Entwicklung des Moduls ein neues, sehr dünnes Spezialglas eingesetzt. Damit ist das Modul nahezu genauso leicht wie ein herkömmliches Glas-Folien-Modul. Durch das schwarz lackierte Rückseitenglas, schwarze Modulklemmen und die rahmenlose Installation bildet die PV-Anlage eine unauffällige, homogene Erscheinung auf dem Dach.  „Mit dem neuen Modul S-Class Vision sprechen wir Kunden an, die nicht nur ein leistungsstarkes Solarmodul suchen, sondern auch Wert auf eine ansprechende Optik der Anlage legen. Die ersten Monate seit der Markteinführung haben gezeigt, dass wir mit dem S-Class Vision den Anspruch vieler Kunden getroffen haben“, berichtet Dr. Axel Müller-Groeling, Vorstand der Centrosolar AG.


Das Modul S-Class Vision ist in den Leistungsklassen 215 – 235 Wp erhältlich. Es kann sowohl als Aufdach- als auch als Indachvariante installiert werden.

Über Centrosolar

 Die Centrosolar AG mit Standorten in Hamburg, Paderborn und Kempten im Allgäu ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Münchner Centrosolar Group AG. Die Centrosolar Gruppe ist ein internationaler Konzern mit circa 950 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 200 Mio. EUR (vorläufiges Ergebnis 2012). Alle Tochtergesellschaften tragen mit ihren Produkten und Lösungen dazu bei, Sonnenenergie in elektrische Energie umzuwandeln. Zum Angebot gehören Photovoltaik (PV)-Systeme, PV-Montagesysteme, Solarglas und die Projektierung von PV-Anlagen im Megawattbereich. Die Centrosolar Group verfügt über eine Modulproduktion in Wismar (Jahreskapazität: 350 MWp) und Produktionsstätten für Solarglas in Deutschland und China (Gesamtkapazität: 8 Mio. m² Glas). Es gibt Tochtergesellschaften in Deutschland, Frankreich, Italien, Griechenland, Großbritannien, der Schweiz, den Niederlanden, den USA und Kanada.

CENTROSOLAR AG
Stresemannstr. 163
22769 Hamburg
Tel. +49 40 391065 0
www.centrosolar.com

 
Pressekontakt:

CENTROSOLAR AG
Manuela Jakobi
manuela.jakobi@centrosolar.com
Tel. +49 5251 50050 0
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x