07.06.10 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Meldungen

Centrotec hofft auf Wachstumin Irland - Analyst erwartet Kursanstieg der Aktie

Der Lüftungstechnikhersteller Brink Climate Systems, ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Centrotec Sustainable AG, ist seit neustem mit einer eigenen Vertriebsgesellschaft in der Republik Irland vertreten. Grund für den Schritt auf die Insel eine Entscheidung der irischen Regierung, wonach die Energieeffizienzanforderungen für Neubauten angehoben worden seien, hieß es. Innerhalb der nächsten zwei Jahre seien dort entsprechende verbindliche Verordnungen zu erwarten, die der Centrotec-Tochter günstige Marktaussichten bringen könnten, teilt die Centrtec mit. Dazu habe Brink in Zusammenarbeit mit irischen Lüftungsexperten die neue Gesellschaft, Brink Climate Systems Ireland Ltd. mit Sitz in Naas in der Nähe von Dublin, gegründet. Centrotec erwartet von der neuen Vertriebsgesellschaft bereits ab 2011 einstellige Millionenumsatzerlöse.


Unterdessen bekräftigten Eggert Kuls, Analyst von M.M. Warburg & Co, seine Kaufempfehlung für die Aktie der Centrotec Sustainable AG. Beim aktuellen Stand von 12,48 Euro setzt der Analyst das Kursziel auf 17 Euro fest. Grund ist die positive Prognose der Konzernspitze nach dem Rekordquartalsergebnis für die ersten drei Monate des laufenden Jahres (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete).


Aus Kuls Sicht ist das von der Centrotec angestrebte Ergebnis je Aktie mit 1,10 bis 1,20 Euro zu konservativ angesetzt. Bei weiter positivem Konjunkturverlauf geht er von 1,27 Euro Gewinn je Aktie aus. Die von der Konzernspitze dargelegten Wachstumspotenziale von zehn Prozent im Konzernergebnis und neun Prozent in der EBIT-Marge spiegeln sich laut Kuls unzureichend im Aktienkurs wider.


Der Experte erwartet für die kommenden zwei Jahr deutliche Umsatz- und Gewinnzuwächse: Im laufenden Jahr steigert die Spezialistin für Energieeffiziendsysteme ihren Umsatz  demnach um knapp 29 Millionen Euro auf 495,5 Millionen Euro zugleich steigt das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 4,3 Millionen Euro auf 33,2 Millionen Euro ansteigen. 2012 klettert der Umsatz um weitere 29,5 Millionen Euro auf 525 Millionen Euro, während der Umsatz 5,1 Millionen Euro auf 38,3 Millionen Euro zulegt. Im Jahr darauf erwartet der Experte schließlich einen Umsatz von 562 Millionen Euro bei einem Betriebsergebnis von 44,5 Millionen Euro.


Zusätzlich positiv bewertet Kuls die Tatsache, dass die Centrotec weiterhin mittelfristig den Verkauf der Sparte Engeneering Plastics und Medizintechnik anstrebt. Dies werde der Centrotec Sustainable AG mehr als 60 Millionen Euro einbringen. Damit könnte die Centrotec die Vertriebsorganisation erweitern und neue Auslandsmärkte erschließen. Damit rücke auch die Möglichkeit von Dividendenzahlungen näher.


An der Frankfurter Börse büßte die Centrotec-Aktie im Vergleich zum Vortag 2,88 Prozent oder 0,37 Euro ein. Am Vormittag notierte sie bei 12,48 Euro. Seit dem zwischenzeitlichen Tiefstand im August 2009 gewann die Aktie der Spezialistin für Energieeffizienzsysteme knapp 60 Prozent an Wert.

Centrotec Sustainable AG: ISIN DE0005407506 / WKN 540750
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x