Aktientipps

Centrotec Sustainable AG investiert in Russland - Analyst hebt Daumen für die Aktie

Vor drei Wochen hat die Spezialistin für Energiesparsysteme Centrotec Sustainable AG aus Brilon starke vorläufige Zahlen für 2010 veröffentlicht und weiteres Wachstum angekündigt (wir Opens external link in new windowberichteten). Analyst Maxim Tilev von der Frankfurter BHF-Bank hat nun die Aktie einer vertieften Analyse unterzogen und empfiehlt, die Beteiligung überzugewichten. Das Kursziel setzt er auf 25 Euro. Heute notierte die Aktie in Frankfurt mit 21,19 Euro (10:41 Uhr).

Der Analyst prognostiziert, dass Centrotec im laufenden Geschäftsjahr Umsatz und Gewinn deutlich steigern wird. Der Umsatz wird nach seinen Berechnungen von 483 Millionen auf 527 Millionen Euro anwachsen, der Gewinn je Aktie von 1,70 bis 1,80 Euro erreichten. Für 2012 erwartet Tilev einen Jahresumsatz von 556 Millionen Euro und 1,92 Euro Gewinn pro Aktie.

Als wesentlichen Grund für optimistische Einschätzung verweist der Analyst auf die Entwicklung des deutschen Heizungsmarktes. Hier seien 12,2 Millionen Heizungen älter als zehn Jahre. Zudem setzten immer mehr Investoren auch bei der Heizung auf die Nutzung Erneuerbarer Energien. Das spiele Centrotec in die Karten.

Aber nicht nur der deutsche Markt bietet Perspektiven. Centrotec teilte heute  mit, dass die Tochtergesellschaft Wolf GmbH in Russland investiert. Zusammen mit der Regierung des Gouvernements Jaroslawl wurde ein gemeinsames Energiesparzentrum mit einer angeschlossenen Ingenieurschule gegründet. Seit längerem lässt Wolf bereits Großkessel mit einer Leistung von bis zu 58 MW in Russland in Lizenz fertigen. Jetzt kommt die Fertigung von Blockheizkraftwerken auf Basis russischer Motoren und deutscher Systemkompetenz für den lokalen Markt hinzu.

Centrotec Sustainable AG: ISIN DE0005407506 / WKN 540750
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x