10.11.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Centrotec Sustainable erleidet trotz Umsatzrekord einen Gewinneinbruch

Ein Umsatzanstieg um 9,2 Prozent auf 143,8 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahresquartal beschert der Centrotec Sustainable AG einen neuen Umsatzrekord im dritten Quartal 2011. Dennoch hat sich der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) der Energieeffizienztechnologie-Spezialistin aus Brilon beinahe halbiert. Das EBIT brach um 49,6 Prozent von 24,5 auf 12,4 Millionen Euro ein.

Wie zuletzt erwartet, hat Centrotec Sustainable damit seine Quartalsprognose (40 Millionen Euro EBIT) deutlich verfehlt. Dies hatte die Aktie auf Talfahrt geschickt (Lesen Sie dazu unseren aktuellen Opens external link in new windowAktientipp).    Belastet worden sei die Quartalsbilanz durch deutlich gestiegene Rohstoffpreise Aufwendungen und Abschreibungen in Folge der Bereinigung des Produktportfolios und im Zusammenhang mit der Unternehmenstochter Centrosolar Group AG.

Dies habe nach 24,5 Millionen Euro Gewinn im Vorsteuerergebnis (EBT) des Vorjahresquartals  aktuell zu  8,5 Millionen Euro EBT-Defizit geführt. Einem Gewinn je Aktie von 1,06 Euro im Vorjahresquartal steht aktuell ein EPS-Verlust von 0,73 Euro gegenüber.

Für das Gesamtjahr 2011 bekräftigte der Unternehmensvorstand die jüngst deutlich reduzierte Prognose.  Demnach soll der Jahresumsatz 2011 maximal noch 520 Millionen Euro erreichen. Das EBIT dieser Berichtsperiode werde im Vergleich zum Vorjahr, als Centrotec Sustainable 36 Millionen Euro auswies, um 25 bis 35 Prozent einbrechen, so die Unternehmensspitze weiter. Der Gewinn je Aktie soll entsprechend im negativen Eurocent-Bereich liegen.
Centrotec Sustainable AG: ISIN DE0005407506 / WKN 540750
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x