Klimasystem der Centrotec Sustainable AG. / Foto: Unternehmen

03.11.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Centrotec Sustainable mit weniger Gewinn – Prognose gesenkt

Für die Centrotec Sustainable AG sind das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2014 schwächer ausgefallen als der jeweilige Vergleichszeitraum des Vorjahres. Nach vorläufigen Berechnungen ging der Gewinn in beiden Berechnungszeiträumen zurück. Die Unternehmensführung begründete die Entwicklung mit der allgemein schwächeren Konjunktur in Europa und deutlich weniger Nachfrage nach Heizungstechnik im dritten Quartal.

Die ersten neun Monate beendete die Spezialistin für Energieeffizienztechnologie aus Brilon mit  390,5 Millionen Euro Umsatz und 20,3 Millionen Euro Gewinn vor Steuern und Zinsen. (EBIT). Gemessen am Vorjahreszeitraum kletterte der Umsatz damit um knapp zwei Prozent während das EBIT um 8,5 Prozent niedriger ausfiel als in den ersten drei Quartalen 2013.

Das dritte Quartal beendete Centrotec Sustainable mit 146,3 Millionen Euro Umsatz und 14,7 Millionen Euro EBIT. Auf Jahressicht entspricht das einem Umsatzrückgang um 0,5 Prozent. Das EBIT blieb somit 3,3 Prozent unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums.
Gewinnerwartung zurrückgeschraubt
Neben der aktuellen Schwäche des Heimatmarktes belaste auch die Krise in Russland und der Ukraine die Geschäfte in den Auslandsmärkten von Centrotec Sustainable. Daher werde das Unternehmen seine Ursprüngliche EBIT-Prognose für das Gesamtjahr 2014 wohl nicht erreichen. Der Vorstand senkte seine EBIT-Erwartung auf 32 bis 34 Millionen Euro, nachdem sie bisher bei 36 bis 38 Millionen Euro gelegen hatte. Die Umsatzprognose bleibt allerdings unverändert bei 525 bis 550 Millionen Euro. 2013 hatte Centrotec 525,4 Millionen Euro Umsatz erzielt und 35,6 Millionen Euro EBIT erwirtschaftet.
Centrotec Sustainable AG: ISIN DE0005407506 / WKN 540750

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x