14.07.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

centrotherm photovoltaics AG erhält Großauftrag aus China

Der deutsche Solarausrüster centrotherm photovoltaics AG hat einen Großauftrag aus China erhalten. Laut dem Unternehmen aus bayrischen Blaubeuren wurden vonn der Shanxi Lu´an Mining Corporation aus Houbu in der Provinz Shanxi zwei schlüsselfertigen 30-Megawatt-Produktionslinien ("Turnkey"-Linien) zur Herstellung von Solarzellen bestellt. Sie sollen die Produktion von rund 2.500 Tonnen Polysilizium ermöglichen. Nach Angaben von centrotherm soll die Auslieferung der Anlagen und Produktionslinien Mitte 2009 starten. Der Auftrag werde in 2009 und 2010 umsatz- und ergebniswirksam. Mit dem aktuellen Auftrag belaufe sich der Auftragsbestand auf 874,2 Millionen Euro.

Der Solarausrüster weist darauf hin, dass China einer der weltweit größten Märkte für die Herstellung von Solarzellen und Solarmodulen sei. Die derzeit mehr als 50 etablierten Hersteller in China zeigten einen weiter wachsenden Bedarf an Polysilizium und schlüsselfertigen Angeboten im Bereich Solarzelle. In Branchenkreisen werde mit einer installierten Zellkapazität von 4 Gigawatt bis Ende 2009 gerechnet.

Die Börsianer reagierten positiv auf den Vertriebserfolg der centrotherm. In Frankfurt legte die Aktie bis 10:06 Uhr um knapp fünf Prozent auf 51,55 Euro zu.

centrotherm photovoltaics AG: ISIN DE000A0JMMN2 / WKN A0JMMN

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x