10.08.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

centrotherm photovoltaics AG erhöht Wirkungsgrad von Dünnschichtzellen

Der centrotherm photovoltaics AG ist es gelungen, den Wirkungsgrad ihrer Dünnschicht-Solarmodule unter Laborbedingungen auf 13 Prozent zu erhöhen. Wie das Unternehmen aus Blaubeuren mitteilt, rechnet es nun damit, den Wirkungsgrad der in der Massenproduktion hergestellten Module auf zwölf Prozent zu steigern.

Derzeit werde bei einem asiatischen Kunden die erste schlüsselfertige CIGS-Produktionslinie mit einer Jahreskapazität von mehr als 30 Megawatt hochgefahren, heißt es weiter. Bis Ende 2009 soll damit das erste und mit einer Fläche von 1,5 Quadratmeter bis dahin größte CIGS-Modul aus einer Massenfertigung produziert werden.

Die Aktie gewann heute morgen im Xetra-Handel 0,63 Prozent und notierte bei 35,05 Euro (11:15 Uhr). In einem Jahr verlor sie damit rund 26 Prozent ihres Wertes.

centrotherm photovoltaics AG: ISIN DE000A0JMMN2 / WKN A0JMMN
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x