Nachhaltige Aktien, Meldungen

centrotherm photovoltaics AG erwartet zweistelliges Wachstum in 2009

Der Technologie- und Dienstleistungsanbieter centrotherm photovoltaics AG im baden-württembergischen Blaubeuren geht für 2009 von einem deutlich zweistelligen Wachstum aus und erwartet einen Umsatz von 500 bis 550 Millionen Euro. 2008 hatte das Unternehmen nach vorläufigen Zahlen den Umsatz auf 375 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) wurde 2008 mit 44 Millionen Euro ebenfalls mehr als verdoppelt.
Das Unternehmen meldet Großaufträge mit einem Volumen von rund 320 Millionen Euro aus Asien und Europa. Auftraggeber sind unter anderem ein Siliziumproduzent, ein Elektronikkonzern sowie eine Projektentwicklungsgesellschaft. Bestellt wurde Einzelequipment für die Siliziumfertigung und Turnkey-Linien für die Produktion von Solarzellen und Dünnschichtmodulen. Der Auftragsbestand belief sich zum 31. Dezember 2008 auf 990 Millionen Euro. Davon sind rund 20 Prozent in Bearbeitung. Etwa 60 Prozent der Aufträge werden voraussichtlich nach Angaben des Unternehmens 2009 umsatz- und ergebniswirksam.

Vom Auftragsbestand entfielen 445 Millionen Euro auf den Geschäftsbereich Solarzelle und 496 Millionen Euro auf den Bereich Silizium. Im Dünnschichtbereich lagen Aufträge in Höhe von 49 Millionen Euro vor. Schlüsselfertige Produktionslinien machten 33 Prozent des Auftragsbestandes aus. 67 Prozent verteilten sich auf Spezial- und Einzelequipment aus allen drei Geschäftsbereichen.

Die endgültigen Zahlen und den Geschäftsbericht 2008 will centrotherm am 31. März 2009 veröffentlichen.

centrotherm photovoltaics AG: ISIN DE000A0JMMN2 / WKN A0JMMN

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x