14.08.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

centrotherm photovoltaics AG weiter auf Wachstumskurs – Geschäftsbereich Solarsilizium vervierfacht Auftragsbestand

Der börsennotierte Ausrüster für die Solarbranche centrotherm photovoltaics AG hat Konzernumsatz und Konzern-EBIT im ersten Halbjahr 2008 mehr als verdoppelt. Wie das TecDAX-Unternehmen mit Sitz in Blaubeuren meldet, sprangen die Erlöse in den ersten sechs Monaten auf 140,1 Millionen Euro nach 61,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) kletterte auf 18,4 Millionen Euro (2007: 9,0 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) verbesserte sich von 8,9 Millionen Euro im Vorjahr auf 20,5 Millionen Euro.

Wie es weiter heißt, stieg der Auftragsbestand zum 30. Juni um 515,7 Millionen Euro auf 978,3 Millionen Euro. Dazu habe besonders der Geschäftsbereich Solarsilizium beigetragen, der ein Plus von 327,3 Millionen Euro auf 435,0 Millionen Euro verzeichnet habe (31. Dezember 2007: 107,7 Millionen Euro). Oliver Albrecht, Finanzvorstand der centrotherm photovoltaics, sagte: "Wir sind sehr zufrieden mit dem ersten Halbjahr. Die positive Entwicklung im Siliziumgeschäft bestätigt unser Geschäftsmodell und unsere Strategie, uns in weiteren Stufen der solaren Wertschöpfungskette zu etablieren.“

Der Vorstand der centrotherm hält laut der Meldung an seiner Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2008 von 330 Millionen Euro bis 350 Millionen Euro und einer EBIT-Marge von mindestens 12,5 Prozent fest.

Die centrotherm-Aktie verbuchte am Morgen ein leichtes Plus von 1,51 Prozent auf 49,23 Euro (Frankfurt; 10:48 Uhr). Ende 2007 hatte die Aktie mehr als 72 Euro gekostet )27. Dezember), den tiefsten Stand des laufenden Jahres erreichte sie mit 34 Euro am 21. Januar.

centrotherm photovoltaics AG: ISIN DE000A0JMMN2 / WKN A0JMMN

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x