16.08.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

China legt Nachhaltigkeitsindex auf und will internationale Investoren gewinnen


Einen Nachhaltigkeitsindex hat die Hang Seng Company aufgelegt. Der Index umfasst 45 Unternehmen aus Hong Kong und China. Das Ziel des neuen Index ist, „das Bewusstsein für unternehmerische Verantwortung zu steigern“, so die Initiatoren. Chinesische Unternehmen sollen damit auf die Ansprüche internationaler Investoren vorbereitet werden.

Der „Hang Seng Corporate Sustainability Index“ besteht aus drei Indizes:  Einer umfasst 30 an der Hong Konger Börse gelistete Unternehmen und hat den Zusatz HK Index. Ein zweiter umfasst 15 auf dem Festland gelistete Firmen und wird unter dem Zusatz Mainland oder China A geführt. Beide Unterindizes zusammen schließlich ergeben den Hang Seng Corporate Sustainability Index.

Zum Start Ende Juli 2010 umfasste der Index 39 chinesische Unternehmen. Dazu zählt auch der Computerhersteller Lenovo, dessen „überzeugende unternehmenseigenen Nachhaltigkeitskriterien“ zur Auswahl beigetragen hätten. So heißt es in einer gemeinsamen Erklärung des Aktienindex und des Unternehmens.

Die Auswahl der Unternehmen erfolgt nach einer Überprüfung durch die Ratingagentur RepuTex aus Hong Kong. Die hierzu abgefragten Kriterien umfassen unter anderem Umwelt- und Sozialfragen, Corporate Governance Aspekte sowie Informationen zu den Arbeitsplatzbedingungen.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x