16.03.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

China Sunergy schluckt zwei Modulhersteller und tauscht CEO aus

Für 47 Millionen US-Dollar übernimmt die chinesische Solarzellenproduzentin China Sunergy jeweils 100 Prozent der Anteile zweier Modulhersteller: CEEG  Solar Science & Technology (Shanghai) und CEEG New Energy (Nan Jing).  Beide Herstellerfirmen gehörten bislang zur China Electric Equipment Group Co., Ltd., die von China-Sunergy-Aufsichtsratschef Tingxiu Lu kontrolliert wird.

Mit der Übernahme wolle die Solarzellenproduzentin ihr Vertriebsnetz direkt bis zum Endkunden ausbauen, erklärte Lu.  Beide Modulhersteller verfügen ihm zufolge über gute Vertriebsverbindungen in die USA und nach Europa, unter anderem nach Spanien, Italien und Deutschland. Die beiden neuen 100-prozentigen Töchter haben nach Angaben der China Sunergy eine jährliche Gesamtproduktion von 220 Megawatt (MW).  Diese werde voraussichtlich  bis Mitte des Jahres auf 470 MW gesteigert, hieß es.

Zudem vermeldeten die Chinesen einen Wechsel im Vorstand: Der bisherige CEO Allen Wang habe China Sunergy aus persönlichen Gründen verlassen und sei durch  Stephen Zhifang Cai ersetzt worden. Dieser sei zuvor bei CFEG und China Electric aktiv gewesen, so der Konzern weiter.
China Sunergy Co. Ltd.: ISIN US16942X1046 / WKN A0MLB4
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x