25.03.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

China Sunergy verlässt die Verlustzone

Dank eines satten Umsatzsprungs im vierten Quartal 2010 hat der chinesische Solarkonzern China Sunergy Co. Ltd. die Verlustzone verlassen. Seiner aktuellen Geschäftsbilanz zufolge hat das Unternehmen mit Sitz in Nanjing den Quartalsumsatz auf Jahressicht um 73,8 Prozent auf 169,6 Millionen Dollar gesteigert. Nach 3,9 Millionen Dollar Nettoverlust im vierten Quartal 2009 erreichte China Sunergy 14,4 Millionen Dollar Nettoertrag. Das Ergebnis je Aktie (EPS) stieg von minus 0,09 auf 0,37 Dollar. Der Quartals-Absatz blieb allerdings hinter den Erwartungen des Unternehmens zurück. Prognostiziert worden waren Produkte mit einer Gesamtleistung von 102 Megawatt (MW), tatsächlich absetzen konnte China Sunergy lediglich 97,8 MW.


Deutlicher noch fiel der Umsatzsprung für das Gesamtjahr aus. Für 2010 wies China Sunergy 517,2 Millionen Dollar Umsatz aus, 81,5 Prozent mehr als noch 2009. Nach 10,2 Millionen Dollar Nettoverlust in 2009 erwirtschaftete das Unternehmen 51,7 Millionen Dollar Nettogewinn. Das EPS kletterte von 0,26 Dollar Verlust auf 1,29 Dollar Gewinn je Aktie.


2011 will China Sunergy den Absatz deutlich steigern. Nach 348 MW im zurückliegenden Geschäftsjahr will der Konzern Solarprodukte mit einer Gesamtleistung zwischen 670 und 690 MW in 2011 ausliefern.

China Sunergy Co. Ltd.: ISIN US16942X1046 / WKN A0MLB4
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x