31.03.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Chinesische Solarkonzern verringert Quartalsverlust deutlich

Im letzten Quartal des Geschäftsjahres 2009 hat der chinesische Solarkonzern LDK Solar einen Umsatzrückgang um 29 Prozent auf 304,6 Millionen US-Dollar erlitten. Wie der nach eigenen Angaben weltweit größte Hersteller von Solarwafern bekannt gab, verbuchte er einen Verlust von 7,3 Millionen Dollar oder sieben Cent je Aktie. Damit konnte er den Fehlbetrag deutlich verringern, nachdem im Vorjahreszeitraum ein Minus von 133,1 Millionen Dollar oder 1,25 Dollar je Aktie angefallen war. Schließt man die Belastung durch die Beilegung eines Rechtsstreits aus, erreichte LDK Solar sogar einen Nettogewinn in Höhe von 2,7 Millionen Dollar oder drei Cent je Aktie.

Für das 1. Quartal 2010 rechnen die Chinesen nach eigenen Angaben mit einem Umsatzanstieg auf 310 bis 330 Millionen Dollar. Die Auslieferungen sollen nach rund 340 Megawatt (MW) im 4. Quartal 2009 auf 370 bis 400 MW steigen.

Im gesamten Geschäftsjahr 2010 erwartet der Konzern 1,35 bis 1,45 Milliarden Dollar Umsatz und Auslieferungen von 1,3 bis 1,4 Gigawatt.

LDK Solar: ISIN US50183L1070 / WKN AOMSNX
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x