GCL-Poly, nach eigenen Angaben weltweiter Marktführer im Bereich der Polysilizium- und Solarzellenproduktion, will mit der Übernahme der Sunedison-Produktionsstätten seine Marktführung noch weiter ausbauen. Im Bild: Solarpark von Sunedison in Kalifornien / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Chinesischer Solarkonzern GCL-Poly kauft Teile der insolventen Sunedison

Die chinesische GCL-Poly Energy Holdings Limited plant, für rund 150 Millionen US-Dollar Teile des insolventen amerikanischen Solarkonzerns Sunedison Inc. zu erwerben. Im Blick der GCL-Poly sind drei Tochterunternehmen aus der Polysilizium- und Solarzellenproduktion von Sunedison. Damit will GCL-Poly seine Produktionskapazitäten weiter ausbauen.

Zwar sind nach Angaben von GCL-Poly bereits Verträge geschlossen worden, doch das US-amerikanische Insolvenzgericht muss dem Kauf noch zustimmen. Von dem Kaufpreis sollen 50 Millionen US-Dollar auf einem Treuhandkonto hinterlegt werden, damit diese, falls Sunedison die vertraglichen Vorgaben nicht erfüllt, an GLC-Poly zurückerstattet werden können.

Sunedison Inc.: ISIN US86732Y1091 / WKN A1WZU6
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x