09.02.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Chinesischer Solarkonzern rechnet mit zunehmender Nachfrage vor allem aus den USA

Die chinesische Suntech Power Holdings, der weltweit größte Hersteller von Solarmodulen, rechnet mit einem Solarboom in den USA. Dort waren 2009 rund 500 Megawatt an Solarstromkapazität neu installiert worden. Suntech erwartet für 2010 eine Verdoppelung der Neuinstallationen. Wie Steven Chan, Chef Strategy Officer des Solarkonzerns aus Wuxi, laut einem US-Medienbericht mitteilte, plant Suntech ihren Umsatz am US-Markt zu verdreifachen und ihr Händlernetz in den Staaten auf über 300 Händler zu erweitern. Im Januar hatte Suntech bekannt gegeben, in Goodyear im Bundesstaat Arizona eine Modulfertigung mit einer Jahreskapazität von 30 Megawatt (MW) aufzubauen.

Chan geht von einem Impuls des US-Solarmarktes aus, der auch andere Länder positiv beeinflussen könnte. Weitere Preissenkungen für Solarprodukte und die sich erleichternde Finanzierung von Solarprojekten werden nach Einschätzung von Suntech die Nachfrage weltweit beflügeln. Schon jetzt übersteige die Nachfrage nach Solarmodulen die momentanen Lieferkapazitäten des Solarkonzerns. Der geht davon aus, die Auslieferungen in 2010 im Vergleich zu 2009 um 75 Prozent zu steigern.

Suntech Power Holdings Co., Ltd.: ISIN US86800C1045 / WKN A0HL4L

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x