21.08.08 Aktientipps

Chinesisches Solarunternehmen hebt Umsatzprognose nach Quartalszahlen an – Kaufempfehlung von Analysten

Mit einem im Jahresvergleich um 51,3 Prozent gestiegenen Umsatz von 480 Millionen Dollar hat die chinesische Suntech Power Holdings ihr zweites Quartal 2008 abgeschlossen. Wie das Unternehmen aus Wuxi mitteilt, stieg die Bruttogewinnmarge von 20,3 auf 24,1 Prozent. Der Nettogewinn stieg um 57,9 Prozent auf 65,2 Millionen Dollar oder 0,38 Dollar pro Aktienzertifikat. Bis Ende des Jahres rechnet das Unternehmen mit einer Steigerung der Produktionskapazität von 660 Megawatt auf über ein Gigawatt jährlich. Das Management erhöht seine Umsatzprognose von 1,9 bis 2,1 Milliarden auf 2,05 bis 2,15 Milliarden Dollar.

Insgesamt sicherte sich Suntech Power den Angaben zufolge bis 2009 durch Verträge mit mehreren Lieferanten, unter anderem Wacker-Schott, Rene Sola und Crystalox, Silizium für eine Produktionskapazität von 900 Megawatt bis Ende 2009.

Schon im Vorfeld der Quartalszahlen hatten Cowen & Company ihre Einschätzung “outperform” bestätigt. Das Ratingunternehmen geht davon aus, dass sich der Anteilsschein im Vergleich zur Branche um 50 Prozent besser entwickelt. Entscheidender Faktor dürfte die Versorgung mit Silizium sein, was durch mehrere Lieferverträge gesichert sein dürfte. Einen größeren Einfluss auf den Aktienkurs erwarten die Analysten erst bei der Veröffentlichung der Zahlen zum dritten Quartal und der dann erwarteten Prognose für 2009.

Der Anteilsschein verlor in Frankfurt heute morgen 5,2 Prozent und notierte bei 27,69 Euro (9:35 Uhr), nachdem er am Vortag deutlich zugelegt hatte. Auf Jahressicht befindet er sich rund zwölf Prozent im Plus.


Suntech Power Holdings Co., Ltd.: ISIN US86800C1045 / WKN A0HL4L

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x