19.08.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Chinesisches Solarunternehmen schließt Investition in Siliziumproduzentin ab

Die Minderheitsbeteiligung in Höhe von 100 Millionen Dollar an dem russischen Siliziumproduzenten Nitol Solar hat die chinesische Suntech Power Holdings nun abgeschlossen. Wie das Unternehmen aus Wuxi mitteilt, sei es sehr zufrieden mit der Qualität der ersten Siliziumlieferung von Nitol. Im Rahmen der Beteiligung wurde der bestehende siebenjährige Liefervertrag von 2009 bis 2015 substantiell aufgestockt, heißt es weiter.

Das auf der Kanalinsel Jersey angesiedelte Unternehmen Nitol finanziert mit den eingenommenen Mitteln eine Siliziumfabrik mit einer Kapazität von 3.700 Tonnen Polysilizium im russischen Irkutsk. In die Finanzierung sollen zudem eine weitere Beteiligung über 50 Millionen Dollar und ein 25-Millionen-Dollar-Darlehen einfliessen, beide von der International Finance Corporation, einem Unternehmen der Weltbankgruppe.

Im Februar hatte Nitol wegen mangelnden Investoreninteresses und eines schwierigen Börsenumfelds seinen Börsengang abgesagt.

Die Suntech-Aktie gab heute morgen in Frankfurt 3,07 Prozent auf 24,65 Euro nach (9:04 Uhr), nachdem sie in der vergangenen Woche zweistellig zugelegt hatte. Auf Jahressicht befindet sich das Papier noch rund neun Prozent im Minus.

Suntech Power Holdings Co., Ltd.: ISIN US86800C1045 / WKN A0HL4L
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x