Solarpark der Capital Stage AG: Das Unternehmen schließt sich mit Chorus Clean Energy zusammen – rund neun von zehn Chorus-Aktionären haben das Übernahmeangebot angenommen. / Foto: Capital Stage

10.10.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Chorus Clean Energy AG und Capital Stage AG schließen sich zusammen

Die auf den Betrieb von Solar- und Windenergieanlagen spezialisierte Chorus Clean Energy AG aus Neubiberg bei München kann sich mit der Capital Stage AG zusammenschließen. Mehr als 94 Prozent der Chorus-Aktionäre haben sich im Rahmen der offiziellen Annahmefrist für das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot von Capital Stage entschieden. Capital Stage investiert vornehmlich in Solarparks und Onshore-Windkraftanlagen und übernimmt deren kaufmännische und technische Betriebsführung.  ECOreporter hatte die Umwelt-Aktie der Capital Stage vergangene Woche in einem Aktientipp bewertet:  Seit dem Übernahmeangebot für die Mehrheit an der Chorus Clean Energy AG hat sie rund zwölf Prozent zugelegt.

Doch trotz der hohen Kosten der Übernahme macht diese Sinn, weil im Geschäft mit dem Betrieb von Solaranlagen und Windkraftanlagen Wachstum nur noch durch mehr Masse möglich ist. Das sahen offenbar auch die Chorus-Aktionäre so und tauschten ihre Chorus-Aktien gegen Capital-Stage-Aktien: Bereits vor dem Ende der regulären Annahmefrist wurde die Mindestannahmequote von 50 Prozent plus eine Aktie erreicht.  Mit einem Ergebnis von 84,23 Prozent wurde diese zum Ende der regulären Annahmefrist am 16. September 2016 sogar deutlich überschritten. Zum Ende der weiteren Annahmefrist am 5. Oktober 2016 lag die Annahmequote bei 94,42 Prozent.

Insgesamt wurden somit mehr als 26 Millionen Chorus-Aktien zum Umtausch in Capital Stage-Aktien eingereicht, teilte das Unternehmen mit. Auf Basis des Umtauschverhältnisses von je fünf Capital Stage-Aktien für je drei Chorus-Aktien werden daher mehr als 43 Millionen neue Capital Stage-Aktien aus einer Kapitalerhöhung ausgegeben. Der Abschluss der Transaktion (Closing) wird mit Eintrag der Kapitalerhöhung für Mitte Oktober 2016 erwartet.

Chorus-Vorstand: "Aktionäre teilen unsere Überzeugung"

Die große Zustimmung der Chorus-Aktionäre sei "ein Beleg dafür, dass die große Mehrheit der Aktionäre unsere Überzeugung teilt, dass wir gemeinsam über eine verbesserte Marktposition verfügen und unsere Wachstumsziele schneller erreichen können", sagt Chorus-Vorstandsvorsitzender Holger Götze.  Götze sieht in der Fusion ein großes Wertsteigerungspotenzial, wie er im Interview mit ECOreporter.de sagte.

"Wir wollen nun auch die technische Abwicklung der Transaktion so rasch wie möglich abschließen und die neue Kraft aus dem Zusammenschluss dazu nutzen, das Bestandsportfolio sowie das Asset Management weiter auszubauen", ergänzte Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach, Vorstandsvorsitzender von Capital Stage.

Durch den Zusammenschluss von Capital Stage und Chorus entsteht einer der führenden Betreiber von Solar- und Windparkanlagen in Europa mit einer Gesamtkapazität von mehr als 1 Gigawatt. Das entspricht der notwendigen Kapazität, um jährlich mehr als eine halbe Million Haushalte mit Strom zu versorgen.

Capital Stage AG: ISIN DE0006095003 / WKN 609500
Chorus Clean Energy AG: ISIN DE000A12UL56 / WKN A12UL5
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x