Solarpark von Chorus in Italien. Der Großteil des Halbjahresumsatzes der Chorus Clean Energy AG in 2015 stammt nach eigenen Angaben aus der Stromproduktion. / Foto: Unternehmen

19.08.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Anleihen / AIF

Chorus Clean Energy hofft weiter auf Börsengang

Die Chorus Clean Energy AG schreibt weiter schwarze Zahlen. Die Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2015 übertraf die Erwartungen der Unternehmensführung. Der zuletzt auf unbestimmte Zeit verschobene Börsengang des Ökostromanlagenbetreibers aus Neubiburg bei München ist deshalb nicht vom Tisch.

Die Chorus Clean Energy AG hat Eckdaten zum Verlauf des ersten Halbjahres 2015 veröffentlicht. Demnach erzielte der Betreiber von 62 Solarparks und Windfarmen in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres 30,9 Millionen Euro Umsatz und 24,5 Millionen Euro Gewinn vor Steuern Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) sowie 7,3 Millionen Euro Konzernüberschuss. Nicht eingerechnet sind die Aufwendungen für den geplanten Börsengang, den Chorus ursprünglich im Frühjahr 2015 vollziehen wollte. Vergleichszahlen aus der ersten Vorjahreshälfte legt die Chorus Clean Energy AG nicht vor.

Das hat den einfachen Grund: Das Unternehmen existiert in seiner aktuellen Form erst nach einem Beschluss aus dem dritten Quartal 2014. Bis zur Umwandlung in eine AG war Chorus Clean Energy ein auf Ökostromprojekte spezialisiertes Emissionshaus mit der Rechtsform einer GmbH. 6.500 Anleger von 22 geschlossenen Fonds hatten der Umwandlung auf Vorschlag der Führung mehrheitlich zugestimmt und ihre Fondsanteile in Aktien getauscht. Folglich ist ein großer Teil der Chorus-Aktien in Händen der ehemaligen Chorus-Fondsanleger. Für 2014 hatte die Chorus Clean Energy vor diesem Hintergrund „hypothetische Pro-Forma-Zahlen“ veröffenticht. Demnach erzielte die Chorus Clean Energy AG im in 2014 insgesamt 55 Millionen Euro Umsatz und erwirtschaftete 43,4 Millionen Euro EBITDA (ECOreporter.de  berichtete (Link entfernt)).

Börsenpläne sind noch nicht vom Tisch

„Mit der Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2015 sind wir überaus zufrieden. Wir rechnen mit einem weiteren Wachstum im Geschäftsjahr 2015“, sagt der Chorus-Vorstandsvorsitzende Holger Götze. „Angesichts des Wachstumspotenzials im Markt der Erneuerbaren Energien halten wir an unseren Plänen für den Börsengang der Chorus Clean Energy AG fest“, so Götze weiter. Konkreter äußert er sich dazu allerdings nicht.
Bislang plante Chorus die Erstnotiz im „Prime Standard“ der Deutschen Börse. Ursprünglich hatte es geheißen, das Börsendebüt solle dem Ökostromanlagenbetreiber bis zu 125 Millionen Euro für weiteres Wachstum einbringen. Ende Juni 2015 hatte die Chorus Clean Energy AG ihr Debüt auf dem Börsenparkett jedoch zunächst um zwei Wochen verschoben, um es dann bis auf weiteres auszusetzen. Als Grund dafür hatte die Unternehmensführung die Griechenland-Krise angeführt (mehr lesen Sie  hier).

Chorus Clean Energy AG: ISIN DE000A12UL56 / WKN A12UL5
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x