Christ Water Technology: Minderheitsgesellschafter ausgeschlossen

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


Wels - Das Landesgericht Wels hat heute die Eintragung des in der 9.
ordentlichen Hauptversammlung der Christ Water Technology AG ("CWT")
am 30. Juli 2010 beschlossenen Gesellschafterausschluss gemäß
Gesellschafterausschlussgesetz (Squeeze-out) in das Firmenbuch des
Landesgerichts Wels mit 18. September 2010 beschlossen.


Mit morgigem Tag gehen daher alle Anteile der Minderheitsaktionäre
von Gesetzes wegen auf den Hauptaktionär Eimco Water Technologies
GmbH über.


Soweit über diese Mitgliedschaftsrechte Wertpapiere ausgegeben
wurden, verbriefen diese ab dem 18. September 2010 nur den Anspruch
auf Barabfindung.

Das Delisting der Aktien der CWT steht unmittelbar bevor.

Die betroffenen Minderheitsaktionäre erhalten gemäß dem Beschluss der
Hauptversammlung eine Barabfindung in Höhe von 2,10 Euro pro
CWT-Aktie, die entsprechend den gesetzlichen Vorgaben nach Eintragung
des Gesellschafterausschlusses ins Firmenbuch ausgezahlt wird.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x