14.05.09

Colexon Energy AG: Übernahmeangebot für Renewagy A/S

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

- Annahmefrist für Offerte läuft vom 14. Mai 2009 bis 17. Juni 2009
- 66,46 % der Aktionäre von Renewagy haben sich verpflichtet, das
Übernahmeangebot von Colexon anzunehmen

Hamburg, 14.05.2009: Die Colexon Energy AG, Hamburg (ISIN: DE0005250708), eine der führenden herstellerunabhängigen Projektierungsgesellschaften leistungsstarker Dünnschicht-Aufdachsolarkraftwerke, hat gestern die Angebotsunterlage zur Übernahme der Renewagy A/S, einem dänischen Produzenten von Solarstrom (sog. 'Independent Power Producer', 'IPP'), veröffentlicht. Colexon hatte am 15. April 2009 bekannt gegeben, den Renewagy-Aktionären ein freiwilliges Übernahmeangebot in Form eines Umtauschangebotes nach dänischem Recht für alle Renewagy Aktien unterbreiten zu wollen. Sowohl Vorstand als auch Aufsichtsrat der Renewagy A/S unterstützen die geplante Transaktion und empfehlen Renewagy-Aktionären die Annahme des Angebots.

Das Übernahmeangebot wurde am 13. Mai 2009 von der dänischen Behörde für Finanzdienstleistungsaufsicht (DFSA) anerkannt.

Gegenstand des Angebotes sind alle auf den Inhaber lautenden und unter der ISIN DK 0060111367 an der Börse NASDAQ OMX in Kopenhagen, Dänemark, gehandelten Stückaktien von Renewagy. Laut Angebotsunterlage können Renewagy-Aktionäre vom 14. Mai 2009 bis zum voraussichtlichen Ende der Annahmefrist am 17. Juni 2009, 20 Uhr dänische Zeit ihre Aktien im Verhältnis 27:5, d.h. 27 zum Umtausch eingereichte Aktien der Renewagy A/S mit einem Nennbetrag von DKK 1,00 je Aktie gegen 5 Aktien der Colexon Energy AG tauschen. Das Umtauschverhältnis basiert auf der Bewertung eines unabhängigen Wirtschaftsprüfers und spiegelt einen Geschäftswert der Renewagy von ca. 152 Millionen Euro und einen Geschäftswert der Colexon von ca. 60 Millionen Euro wider.

Wenn ein Renewagy Aktionär eine Anzahl an Aktien hält die nicht ein Vielfaches von 27 entspricht, kann dieser Renewagy Aktien kaufen bzw. verkaufen (vgl. Übernahmeangebot, Bekanntgabe des Übernahmeangebots und Annahmeformular).

Sofern sich ein Renewagy Aktionär für die Annahme des Übernahmeangebots entscheidet, muss dieser das unterschriebene Annahmeformular seiner Hausbank oder seinem Börsenmakler vor dem Ablauf der Annahmefrist übermitteln.

Das freiwillige Übernahmeangebot von Colexon unterliegt u.a. der Bedingung einer Mindestannahmequote von mehr als zwei Dritteln des Grundkapitals der Renewagy am Tag des Auslaufens der Annahmefrist. Colexon liegen bereits heute Verpflichtungserklärungen von Renewagy-Aktionären vor,  die einen Anteil von ca. 66,46 % des Grundkapitals der Renewagy A/S repräsentieren.

Renewagy-Aktionäre, die sich nicht für die Annahme des Übernahmeangebots entscheiden, behalten ihre Renewagy-Aktien. Diese werden auch nach der Transaktion bis auf weiteres an der Börse handelbar bleiben. In Abhängigkeit von der Annahmequote können allerdings Liquidität und Handelbarkeit der Renewagy-Aktie beeinträchtigt werden. Auch sind deutliche Kursschwankungen nicht auszuschließen. Darüber hinaus wurde der Aufsichtsrat auf der Hauptversammlung der Renewagy am 30. April 2009 einstimmig ermächtigt, bei erfolgreichem Abschluss des Übernahmeprozesses, die Notierung der Renewagy Aktien am NASDAQ OMX Copenhagen einzustellen.

Renewagy-Aktien, für welche das Übernahmeangebot angenommen wird, sollen im Rahmen einer von der Colexon Hauptversammlung am 26. Mai 2009 zu beschließenden Kapitalerhöhung als Sacheinlage in die Colexon Energy AG eingebracht werden. Die durch die Sachkapitalerhöhung geschaffenen neuen Aktien sollen im regulierten Markt (Prime Standard Segment) an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen und in die bestehende Notierung einbezogen werden. Der Vollzug der Transaktion erfolgt nach Ablauf der Annahmefrist und dem Eintritt aller bestehenden Bedingungen.  Dazu zählen auch der Ausschluss des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre auf der Colexon Hauptversammlung sowie die Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister. Sämtliche Bedingungen sind in der Angebotsunterlage aufgeführt.

Die Angebotsunterlage wurde von der dänischen Finanzaufsichtsbehörde gebilligt. Das Übernahmeangebot wird über die NASDAQ OMX in Kopenhagen, Dänemark, veröffentlicht.

Die Angebotsunterlage, die Bekanntgabe des Angebots und das Annahmeformular stehen in englischsprachiger Fassung auf der Colexon Website (www.colexon.de) zur Verfügung. Die englischen als auch die offiziellen dänischen Dokumente sind auf der gemeinsamen Website zur Transaktion (www.colexon-renewagy.com) erhältlich. Colexon wird das Ergebnis des Angebots nicht später als drei Tage nach Ablauf des Angebotszeitraums über die NASDAQ OMX in Kopenhagen bekannt geben.

Über Colexon Energy AG
Die international aufgestellte Colexon-Gruppe zählt zu den führenden herstellerunabhängigen Systemintegratoren im Photovoltaik-Bereich. Das Unternehmen plant und erstellt schlüsselfertige Solarstromanlagen im In- und Ausland und ist spezialisiert auf die Realisierung ertragsreicher PV-Großprojekte (ab 100 kWp). Colexon zeichnet sich insbesondere durch die Expertise im Einsatz von innovativer Dünnschicht-Technologie aus. Zur Zielgruppe der Gesellschaft zählen in erster Linie institutionelle Investoren sowie Bauherren aus Landwirtschaft, Industrie und öffentlicher Hand. Die Aktien der Colexon werden im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.

Über Renewagy A/S
Die dänische Renewagy Gruppe ist einer der führenden Betreiber von Solarkraftwerken. Die Renewagy ist ein unabhängiger Stromproduzent (sog. 'Independent Power Producer', 'IPP') und hat sich auf das Identifizieren von und Investieren in sowie den Betrieb von kostenoptimierten Solarstromanlagen spezialisiert. Renewagy betrieb Ende 2008 Solarstromanlagen mit einer installierten Modulnennleistung in Höhe von insgesamt 43,7 MWp. In der Bundesrepublik Deutschland wurden im Kalenderjahr 2008 sechs Solarstromanlagen betrieben, fünf Solarstromanlagen befanden sich in der Entwicklung. Renewagy ist mit einem Anteil von 19,43% am Grundkapital der Colexon beteiligt. Nach der bekanntgemachten Stimmrechtsmitteilung vom 19. Dezember 2008 hat Renewagy ihren Stimmrechtsbesitz gem. § 22 Abs.1 S. 1 Nr. 6 WpHG um 6,70% auf 26,13% aufgestockt. Renewagy unterhält bereits eine langjährige Partnerschaft mit der Gesellschaft. Renewagy ist an der NASDAQ OMX Kopenhagen gelistet and agiert aus ihrem Unternehmenssitz in Virum, Dänemark, heraus.

Kontakt:
Colexon Energy AG
Jan Hutterer
Email: hutterer@colexon.de
Tel: +49 40 280031-0
Fax: +49 40 280031-101

Colexon Energy AG
ISIN: DE0005250708
WKN: 525070
Prime Standard, Regulierter Markt Frankfurt


Sprache:      Deutsch
Emittent:     Colexon Energy AG
              Große Elbstraße 45
              22767 Hamburg
              Deutschland
Telefon:      +49(0)40 280031-0
Fax:          +49(0)40 280031-101
E-Mail:       k.friedrich@colexon.de
Internet:     www.colexon.de
ISIN:         DE0005250708
WKN:          525070
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
              in Berlin, Stuttgart, München, Düsseldorf

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x