06.06.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Conergy AG: Solaranlage in Lissabon

Die Conergy AG hat in Portugal eine Photovoltaikanlage installiert. Näheres dazu erfahren SIe in der Unternehmensmitteilung, die wir im Original veröffentlichen.

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Die Studenten der Universität von Lissabon betreiben ihre Computer künftig mit sauberem Sonnenstrom aus einer 640 Kilowatt starken Conergy Aufdachanlage. Bauträger des Kraftwerks sind die Universität Lissabon zusammen mit Galp Energia sowie Generalunternehmer und langjähriger Conergy-Partner Capa. 2.600 Conergy Module der „P-Serie“ produzieren zusammen mit 37 Conergy IPG T Wechselrichtern auf den insgesamt 5.000 Quadratmeter großen Dachflächen der psychologischen, pädagogischen und wissenschaftlichen Fakultät sowie auf dem Mensagebäude jährlich über eine Million Kilowattstunden Solarenergie. Dies ist genug, um rund 250 Haushalte in der portugiesischen Hauptstadt zu versorgen oder ein Jahr lang 10.000 Laptops täglich acht Stunden zu betreiben. Die Anlage deckt damit rund 6% des gesamten Energiebedarfs auf dem Campus ab.
 
Conergy Anlagen für Hochschulen in Portugal, Spanien, Saudi-Arabien und den USA
Die Universität von Lissabon folgt damit dem Nachhaltigkeitskurs vieler anderer Hochschulen und Bildungseinrichtungen weltweit: An der Universität von Almería im spanischen Nachbarland ging erst kürzlich eine 1,2 MW Conergy Anlage auf dem hochschuleigenen Carport ans Netz. Bereits in 2010 hat Systemlösungsanbieter Conergy die KAUST-Universität in Saudi-Arabien mit einem 2 Megawatt starken Kraftwerk ausgestattet. 2011 und 2012 folgten zahlreiche Schulen in den USA, unter anderem in Kalifornien und Hawaii. Dort errichtete Conergy im vergangenen Jahr Anlagen mit einer Gesamtkapazität von vier Megawatt für öffentliche Schulen auf den hawaiianischen Inseln Oahu und Kauai.
 
Expertenschätzung: Portugiesischer Solarmarkt verdoppelt sich bis 2015
Bei dem neuen Conergy Kraftwerk auf dem Hochschulcampus in Lissabon arbeitet der Systemanbieter mit Galp und Partner Capa zusammen. Conergy weitet mit dem Prestigeprojekt auf den Universitätsdächern seine internationalen Vertriebsaktivitäten in Portugal weiter aus. Bisher ist der Markt mit etwa 226 Megawatt an installierter Leistung Ende 2012 noch relativ klein. Bis 2015 rechnen Experten jedoch damit, dass er sich durch die Wettbewerbsfähigkeit von Solarstrom in Portugal verdoppelt.
 
In vielen Fällen ist für Endverbraucher in Portugal die Netzparität bereits Realität
„In Portugal ist ähnlich wie in Spanien Solarstrom schon heute in vielen Fällen wettbewerbsfähig“,  sagte Conergy Spanien-Chef Luis Jiménez Gutierrez. „Die Netzstromkosten für Privathaushalte liegen in Portugal bei rund 14 Cent pro Kilowattstunde, zuzüglich Steuern. Das sind rund 15% mehr als die Stromgestehungskosten für Solarenergie. Damit spart der Endverbraucher bares Geld mit jeder Kilowattstunde, die er selbst verbraucht. Daraus ergibt sich für den portugiesischen Markt trotz der aktuellen Deckelung künftig großes Potenzial. Dies wollen wir zusammen mit unseren lokalen Partnern nutzen.“
 
Trend aufs Dach: Dezentrale Energieversorgung in modernen Städten
Conergy und Capa verbindet eine langjährige Partnerschaft. In Portugal haben die beiden Unternehmen zusammen Projekte mit mehr als 2 Megawatt Solarleistung realisiert. Potenzial für die Zukunft sieht Pedro Araújo, Leiter der Energiedivision bei Capa, vor allem auf portugiesischen Dächern: „Aufdachanlagen gewinnen bei der Energieversorgung moderner Städte zunehmend an Bedeutung und haben zahlreiche Vorteile. Unser Projekt auf dem Campus der Universität zeigt den Weg auf für die künftige Nutzung von Dachflächen auf öffentliche Gebäuden aber auch Privathäusern, Fabriken und Gewerbebetrieben sowie Einkaufs- und Handelszentren. In der technischen Realisierung solcher Installationen liegt unsere Stärke und wir wollen diesen Trend deshalb weiter fortsetzen.“

 Über Conergy
Conergy liefert Solarenergie aus einem Guss: Der führende Anbieter von Photovoltaik Systemlösungen und Services liefert leistungsstarke Rundum-Sorglos-Pakete aus einer Hand – für private Dachanlagen ebenso wie für Gewerbedächer oder Megawatt-Parks. Neben der „Hardware“, also allen für eine Solaranlage erforderlichen Komponenten, beinhalten die Conergy Komplettlösungen sämtliche relevanten Solar-Dienstleistungen von „A“ wie Anlagenplanung bis „V“ wie Versicherung.
 
Seine Systemlösungen vertreibt Conergy auf der ganzen Welt. In mehr als 40 Ländern auf 5 Kontinenten und mit Niederlassungen in 15 Staaten sorgt Conergy für echte Kundennähe. In den reifen europäischen Solarmärkten verfügt der Systemlösungsanbieter durch sein engmaschiges Netzwerk an Partnern und Installateuren über einen hervorragenden Zugang zu den Dachflächen und unterstützt so Hausbesitzer, Gewerbetreibende und Unternehmen auf ihrem Weg zur Sonne. In den Wachstumsmärkten setzen die Solarexperten auf Großkraftwerke und kooperieren dabei mit lokalen sowie internationalen Finanzinvestoren. So erwirtschaftete die Gruppe 2012 rund drei Viertel ihres Umsatzes außerhalb Deutschlands und will ihre führende internationale Position auch künftig weiter ausbauen.
 
Bei seinen schlüsselfertigen Solaranlagen setzt der Systemlösungsanbieter weltweit auf die hohen Conergy Standards sowie einen durchgängigen Qualitätssicherungsprozess, der weit über die üblichen Marktstandards hinausgeht und dessen Güte vom TÜV Rheinland zertifiziert und bestätigt wurde. Die Conergy Experten kümmern sich im Vorfeld um Planung und Finanzierung sowie nach dem Bau und der Inbetriebnahme um die Überwachung, Wartung, Betriebsführung, umfangreiche Garantieleistungen und Versicherung der Anlage.
 
Seit seiner Gründung 1998 hat das an der Frankfurter Börse notierte Unternehmen mit seinen heute rund 1.200 Mitarbeitern mehr als 2,3 Gigawatt saubere Solarenergie umgesetzt sowie rund 490 Megawatt an Solarkraftwerken geplant und gebaut. Damit haben Conergy Solaranlagen 2012 mehr Strom erzeugt als ein deutscher Atommeiler.

Kontakt:
Conergy AG
Anckelmannsplatz 1
20537 Hamburg / Germany
www.conergy-group.com
Antje Stephan   
Director Corporate Communications
Tel.    +49 (0) 40 27142 1632
Mob.  +49 (0) 170 2264 829
a.stephan@conergy-group.com   
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x