19.04.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Conergy schließt Verkauf der Wechselrichtersparte ab

Den Verkauf Wechselrichter-Tochter voltwerk electronics hat der Hamburger Solarkonzern Conergy AG nun endgültig abgeschlossen: Das Geschäft mit der an  Bosch-Gruppe sei nun vollzogen, nachdem Bundeskartellamt  der Transaktion  zugestimmt habe, teilte Conergy heute mit. Der Kaufvertrag zwischen der Solarsparte der Bosch AG und Conergy war bereits im Dezember 2011 unterzeichnet worden (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete). Zum Kaufpreis war Stillschweigen vereinbart worden. Damit gehört die Gesellschaft mit zwei Standorten in Hamburg Bad Vilbel zur Bosch-Gruppe. Mit dem Verkauf hofft die finanziell angeschlagene Conergy AG Produktionskosten einsparen zu können.

voltwerk electronics stellt unter anderem Wechselrichter und Monitoringsysteme für Photovoltaik-Anlagen. Mit dieser Technologie wird der Solarstrom in netzfähigen Strom umgewandelt und die Einspeisung gesteuert. Außerdem arbeitet die jetzige Bosch-Tochter an einem Photovoltaikstrom-Speichersystem mit integriertem Wechselrichter.

 
Außerdem meldete Conergy den Abschluss eines Nachfolgeauftrages aus den USA. Auf dem Dach der Fujifilm Niederlassung in North Kansas City, im Bundesstaat Missouri sei zusammen mit einem lokalen Partner eine Dachanlage mit 50 Kilowatt (kW) Leistungskapazität realisiert worden. Zuvor schon hatte Conergy eine 320 (kW) Dachanlage auf einer Fujifilm-Niederlassung in Hawaii realisiert.

Conergy AG: ISIN DE000A1KRCK4 / WKN A1KRCK
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x