09.02.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Conergy-Tochter meldet Vertriebserfolg

Bereits vor Fertigstellung hat die Tochtergesellschaft der Conergy AG, Epuron GmbH, die Biogasanlage Güssefeld an die CEE Bioenergie Holding verkauft. Insgesamt hat sie damit das achte Biogasprojekt veräußert. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden sämtliche Genehmigungen für das 800-Kilowatt-Projekt bereits erteilt, die MT Energie sei mit dem schlüsselfertigen Bau der Anlage beauftragt worden. Die Biogasanlage werde in Güssefeld in Sachsen-Anhalt auf dem Betriebsgelände eines landwirtschaftlichen Großbetriebs errichtet. Für die Versorgung der Anlage mit Energiepflanzensilage sowie für die Betriebsführung habe man im Vorfeld langfristige Verträge geschlossen.

Mit dem Standort Güssefeld erwirbt die wie Conergy in Hamburg ansässige CEE Bioenergie Holding bereits die vierte Biogasanlage von Epuron.Sie zählt nach Unternehmensangaben zu den renommiertesten deutschen Investoren im Bereich Biogas. Für das Projekt Güssefeld organisierte CEE Bioenergie auch die Fremdkapitalfinanzierung.

Moritz Böcking, Leiter des Bereichs Bioenergie bei der Epuron GmbH sieht sich in der Unternehmensstrategie bestätigt: „Wir haben im Bereich Bioenergie in Deutschland sukzessive eine vielversprechende Projektpipeline aufgebaut. Neben Verstromungsanlagen entwickeln wir seit Anfang 2009 auch Großanlagen zur Aufbereitung und Direkteinspeisung von Biomethan in das Erdgasnetz.“

Geschäftsführer Joachim Müller ergänzt: „Die Nachfrage seitens Finanzinvestoren und strategischen Investoren nach grundlastfähigen Biogaskraftwerken entwickelt sich sehr positiv.“

Conergy AG: ISIN DE0006040025 / WKN 604002
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x