09.09.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Conergy verkauft Windkraftanlagen-Produktion

Für einen nicht veröffentlichten Preis will die Conergy AG ihren Produktionsbereich Conergy Wind an den Investor Warburg Pincus verkaufen. Das gab das Unternehmen heute bekannt. Demnach steht die Zustimmung der Kartellbehörden zu dem Deal noch aus. Außerdem sei noch eine Reihe weiterer Bedingungen zu erfüllen, die nicht näher genannt wurden. Der Geschäftsbereich hatte die Entwicklung und Produktion einer 900-Kilowatt-Windenergieanlage übernommen. Die 64 Arbeitsplätze am Standort Bremerhaven blieben erhalten, heißt es weiter.

Durch den Verkauf komme es zu einer einmaligen, “im Wesentlichen nicht zahlungswirksamen Belastung im Bereich der ‚discontinued operations‘ von rund 35 Millionen Euro”, meldet das Unternehmen. Auf Nachfrage von ECOreporter.de erläutert Christoph Marx von der Conergy AG: “Dabei handelt es sich großteils um Abschreibungen, die die Liquidität des Unternehmens nicht beeinträchtigen.” Die Details des buchhalterischen Prozesses sollen wie der Kaufpreis nicht genannt werden.

Die Aktie verlor heute morgen im Xetra-Handel 0,77 Prozent und notierte bei neun Euro (10:25 Uhr), rund 85 Prozent unter ihrem Vorjahreskurs.

Conergy AG: ISIN DE0006040025 / WKN 604002

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x