06.08.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Conergy verschlankt das Management - Großauftrag aus Spanien

Das Hamburger Solarunternehmen Conergy AG setzt seine Restrukturierung fort. Der Vertrieb wird künftig in der Zentrale bei Vertriebsvorstand Philip von Schmeling gebündelt. Die regionalen Vertriebsvorstände müssen gehen. Lediglich Marc Lohoff, der das komplexe Asien-Geschäft verantwortet, darf bleiben, wie das Handelsblatt berichtet. Ziel seien weitere Kostensenkungen und eine Straffung des Vertriebs.

Weiter meldete Conergy, dass sie für die spanische Solaer zwei Solarparks mit einem Gesamtvolumen von vier Megawatt errichten soll. Mit dem Bau der Großprojekte in den spanischen Regionen Murcia und Badajoz werde in den nächsten Wochen begonnen. Beide Parks sollen mit Conergy PowerPlus Modulen aus der firmeneigenen Fertigung in Frankfurt (Oder) ausgestattet werden. Das Auftragsvolumen beträgt laut Solaer 20 Millionen Euro. Conergy und die Spanier haben nach Unternehmensangaben eine Vereinbarung über die gemeinsame Entwicklung weiterer Großprojekte im spanischen Markt geschlossen.


Conergy AG: ISIN DE0006040025 / WKN 604002

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x