14.12.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Conergy will Solargeschäft in Thailand verdoppeln

Einen weiteren Großauftrag hat die Hamburger Conergy AG aus Thailand erhalten. Der neun Megawatt (MW) starke Solarpark in Pak Thong Chai in der Provinz Nakhon Ratchasima rund 250 Kilometer nordöstlich von Bangkok ist bereits Conergys vierter Solarpark in dem fernöstlichen Land. Der Solarkonzern ist nach eigenen Angaben sowohl für die Planung als auch für die Komponentenlieferung des 79.000 Quadratmeter umfassenden Projekts verantwortlich und agiert als Generalunternehmer. Die Fertigstellung sei für den kommenden Sommer geplant.

Bisher hat Conergy drei Projekte mit 17,8 MW in Thailand  realisiert. Dort gibt es seit 2006 ein Vergütungssystem für erneuerbare Energien, das aus einer Basisvergütung und einem Zuschlag besteht.Das Unternehmen sieht laut Alexander Lenz, Conergy Chef in Südostasien und Mittelost, in dieser Region großes Wachstumspotenzial. Das asiatische Conergy-Team habein den ersten neun Monaten 2011 ein Umsatzplus von über 60% verzeichnet.

Die Regierung in Thailand habe die Energiewende bereits eingeleitet und wolle bis 2020 ein Marktvolumen von 500 Megawatt an installierter Kapazität erreichen, so Lenz. Conergy werde im kommenden Jahr sein Geschäft in Thailand verdoppeln. Ziel sei es, Module mit einer Leistung von 40 MW zu liefern.

Conergy AG: ISIN DE0006040025 / WKN 604002
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x