Über das Nachrangdarlehen können Anleger in eine Biogasanlage investieren. / Quelle: Fotolia

31.01.17 Anleihen / AIF

Crowdinvestment: Nachrangdarlehen für Bioenergiedorf Müden

Über die Crowdfunding-Plattform LeihDeinerUmweltGeld können sich Privatanleger an einem Bioenergie-Projekt beteiligen: Nahe der Gemeinde Müden (Aller) in Niedersachsen werden zwei Biogasanlagen von der Bema Biogas GmbH betrieben. Daran ist ein Nahwärmenetz angeschlossen, mit dem bereits 198 Haushalte in Müden mit Wärme versorgt werden. Mit dem Geld von Investoren sollen nun weitere Haushalte in Müden erschlossen werden.

An dem auf 1,36 Millionen Euro begrenzten Nachrangdarlehen können auch Anleger außerhalb der Region teilhaben und ab sofort einsteigen. Seit dem 23. Januar 2017 haben sie 12 Monate Zeit, in das Projekt zu investieren. Eine Finanzierungsschwelle gibt es nicht. Investoren sollen eine Rendite von 5,00 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von 7 Jahren erhalten. Das Darlehen wird mit einer festen Annuität jährlich zurückgeführt: Anleger erhalten also jedes Jahr einen fixen Betrag (Annuität), der sich aus Tilgung und Zinsen zusammensetzt, zurück. Mit Ende der Kreditlaufzeit steigt der Tilgungsanteil, wohingegen der Zinsanteil sinkt.

Am Standort wurden mittlerweile ca. 12,7 Millionen Euro in die bestehende Biogasanlage und in den Ausbau des Nahwärmenetzes investiert. Das Geld der Anleger wird für den weiteren Ausbau des Nahwärmenetzes sowie zur Schaffung von Liquidität für das Unternehmen Bema Biogas genutzt.

Hier erfahren Sie mehr über die Crowinvesting-Plattform LeihDeinerUmweltGeld (Link entfernt).

Mehr über Crowdfunding lesen Sie in unserem "Gut erklärt". (Link entfernt)
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x