Die Steyler Missionare unterhalten weltweit Bildungs- und Sozialprojekte, wie diese Schulklasse. Dabei werden Sie auch von Stiftungen unterstürtzt. / Foto: Unternehmen

10.12.14 Finanzdienstleister

Das Stiftungszentrum der Steyler Bank wird zehn Jahre alt

Zum zehnjährigen Bestehen ihres Stiftungszentrums zieht die Steyler Bank ein positives Fazit über die bislang geleistete Arbeit in diesem Bereich. Auch Privatkunden der Kirchenbank aus Sankt Augustin fördern als Stifter Bildungs- und Sozialprojekte in den ärmeren Regionen der Welt.


Mit einem eigenen Stiftungszentrum unterstützt die Steyler Bank seit 2004 Stiftungswillige auf dem Weg zur Gründung und darüber hinaus. Aktuell verwaltet dieses Zentrum 203 Stiftungen mit 23,2 Millionen Euro Gesamtvermögen. Gemeinsam erwirtschafteten diese Stiftungen allein in 2013 rund 660.000 Euro für gemeinnützige Projekte. Welchem wohltätigen Zweck der Stiftungsertrag dient, bestimmen die Stifter. Viele Kunden der Steyler Ethik Bank fördern eines der weltweiten Bildungs-, Sozial-  und Gesundheitsprojekte der Steyler Ordensgemeinschaften. 2014 flossen beispielsweise Stiftungserträge in ein Programm für Aidswaisen im indischen Pregnapur. Ziel der Missionare ist es hier innerhalb von drei Jahren 100 Waisenkinder in Pflegefamilien zu vermitteln. Weitere Stiftungserträge gingen nach Paraguay wo eine landwirtschaftliche Schule der Steyler Missionare 140 jungen Männern und 40 Frauen nachhaltige Agrarmethoden vermittelt. Ein weiteres Beispiel ist ein Projekt der Steyler Missionare in Ghana. Dort werden 50 junge Frauen als Familien-Managerinnen geschult. Ziel sei hier zur Stärkung der Gleichberechtigung in Ghana beizutragen und die soziale Entwicklung des Landes zu fördern.


Mit 5.000 Euro Stifter werden


Stiftungen sind Deutschlandweit generell auf dem Vormarsch. Laut dem Bundesverband Deutscher Stiftungen wurde die Hälfte aller Stiftungen hierzulande nach der Jahrtausendwende gegründet. Ende 2013 gab es in Deutschland mehr als 20.000 rechtsfähige Stiftungen. Die meisten davon verfügen über mindestens 50.000 Euro Stiftungsvermögen. Man muss allerdings nicht unbedingt besonders reich sein, um eine Stiftung ins Leben  zu rufen. „Über die Einrichtung einer sogenannten Treuhandstiftung können beim Steyler Stiftungszentrum auch Menschen mit einem vergleichsweise bescheidenen Vermögen Stiftungen gründen. Für diese Stiftungsform reichen zum Start 5.000 Euro. Später kann man das Stiftungsvermögen dann schrittweise erhöhen“, erklärt Norbert Wolf, Stiftungsvorstand und Geschäftsführer der Steyler Ethik Bank. Nach brancheninternen Schätzungen gibt es in Deutschland mindestens 20.000 Treuhandstiftungen.


Das Stiftungszentrum der Steyler Bank versteht sich auch als Anlaufstelle für „ihre“ Stiftungen. Es gibt regelmäßige Stiftertreffen, von denen das nächste im Juni 2015 im niederländischen Steyl, dem Gründungsort des Steyler Ordens, stattfindet.
Die Steyler Bank trägt das ECOreporter-Siegel als Nachhaltige Bank (mehr erfahren Sie  hier). Näheres zur Bank lesen Sie außerdem in diesem  Kurzportrait (Link entfernt).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x