14.06.06 Fonds des Monats

Das waren die zehn besten nachhaltigen Aktienfonds im Mai 2006

Die Talfahrt an den Börsen im Mai hat sich auch auf nachhaltige Werte belastend ausgewirkt. So mussten selbst die besten nachhaltigen Aktienfonds im vergangenen Monat Wertverluste hinnehmen. Das ergibt die Auswertung unserer Datenbank ECOfondsreporter für den letzten Monat. Am wenigsten gebeutelt wurde dabei der Ökotrend - Stocks Europe der luxemburgischen Verwaltungsgesellschaft Ökoworld. Der auf sicherheitsorientierte private und institutionelle Anleger ausgerichtete Fonds investiert in Werte des DJ EURO STOXX 50-Index, wobei die Einzeltitel entsprechend ihrem ökologischen und sozialen Engagement gewichtet werden. Zu seinen größten Positionen gehören etwa Nokia, ABN Amro und die Deutsche Telekom. Auf Jahressicht liegt der fonds trotz des schwachen Mai mit 11 Prozent deutlich im Plus.

Mit einem Minus von ebenfalls über 3 Prozent rangiert der Dexia Sustainable North America im Mai auf Platz 2. Der nachhaltiger Aktienfonds der belgischen Sicav Dexia Sustainable investiert in Unternehmen, die in ihrer Strategie und Betriebsführung erhöhtes gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein zeigen und die nachhaltige Entwicklung berücksichtigen. Dabei setzt er zu 90 Prozent auf US-Werte wie Bank of America und IBM, kanadische Titel machen 1 Zehntel aus. Das Fondsmanagement arbeitet nach dem Best-in-Class- Prinzip. Dabei nutzen die Belgier das Research der Agentur Ethibel, die Nachhaltigkeitsbestrebungen von Unternehmen sämtlicher Branchen relativ zu ihrem Sektor und ihrer Region bewertet. Auf Jahressicht fällt der Wertzuwachs des Fonds mit 5,3 Prozent eher mager aus.

Die übrigen nachhaltigen Aktienfonds unter den Top 10 im Mai haben bei den Verlusten allesamt eine 4 vor dem Komma. Bei diesen liegt der ING (L) Invest Sustainable Growth P. Cap vorne. Der Fonds setzt auf einen Mix aus Nachhaltigkeitsleadern und Nachhaltigkeitsinnovatoren, die in ihrer Branche Best-in-Class im Hinblick auf ökologische und soziale Kriterien sind. Zu den größten Positionen gehören hier unter anderem Novartis, Shell und der Pharmakonzern GlaxoSmithKline.

Vier Fonds aus unserer Auswertung haben in den vergangenen zwölf Monaten über 30 Prozent Plus erwirtschaftet. Trotz durchgehender Verluste im Mai erwirtschafteten alle nachhaltigen Aktienfonds der Top 10 in den vergangenen 365 Tagen mehr als 26 Prozent Plus. Fast zwei Drittel der Fonds schafften mehr als 30 Prozent Zuwachs. Am besten schnitt auf Jahressicht der ESPA Stock Umwelt der österreichischen Erste Sparinvest Kapitalanlagegesellschaft (KAG). Der Monatssieger vom April ist fokussiert auf Unternehmen aus der Umwelttechnologiebranche und erreichte einen Wertzuwachs von 38,46 Prozent. Damit liegt er deutlich vor dem UBS (Lux) Equity Fund - Global Innovators der Schweizer Großbank UBS AG mit 35,87 Prozent. Der verweist wiederum den Activest EcoTech klar auf den dritten Platz, dessen Plus von 32,45 Prozent sich ebenfalls sehen lassen kann.

Unsere Auswertung basiert auf der Datenbank ECOfondsreporter. Sie enthält über 100 ethische, ökologische und nachhaltige Fonds aus dem deutschsprachigen Raum. ECOfondsreporter ist ein Gemeinschaftsprojekt der ECOreporter.de AG und des Panda Finanz Service. Die Performanceangaben beruhen auf Daten von Standard&Poor"s.

Die Ergebnisse der Auswertung unserer Datenbank ECOfondsreporter haben wir als übersichtliche Tabelle aufbereitet - für Abonnenten natürlich gestochen scharf und lesbar!


Grafiken

- die zehn besten Nachhaltigen Aktienfonds im Mai 2006

- die zehn besten Nachhaltigen Aktienfonds der letzten 12 Monate




Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x