05.07.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Wachhund

Datenschutz ein Fremdwort? - US-Technologieriese Apple in der Wachhund-Rubrik von ECOreporter.de

Deutschlands Datenschützer schlagen Alarm: Die Standortdaten von iPhone-Nutzern sollen künftig an Dritte weitergegeben werden. Möglich macht dies eine Änderung der Datenschutzbestimmungen, die der nun eingeführt hat. Um den Umsatz mit Werbung auf den mobilen Apple-Geräten zu steigern, erlauben die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des neuen Apple-Betriebssystems iOS4 Partnern und Lizenznehmern „präzise Standortdaten“ aus den GPS-Modulen der Geräte zu erheben. Dies geht aus einem Bericht der VDI-Nachrichten hervor. Das bedeutet, jeder der das Betriebssystem nutzen möchte oder über iTunes von Apple Lieder für das iPhone, den iPod, oder das iPad beziehen möchte, muss vor dem Herunterladen den neuen AGB zustimmen. Deutschlands Datenschützer kritisieren Apple heftig; weil der Konzern sein Europageschäft jedoch von Irland und Luxemburg aus führt, blieb es bislang bei der Kritik.

Aus der Sicht von ECOreporter.de ist Apple mit dieser Datenschutzpolitik ein Fall für die Wachhund-Rubrik.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x