07.05.12 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Meldungen

Daumen rauf oder runter? - Analysten uneinig über Pfeiffer Vacuum-Aktie

Angesichts der guten Zahlen für das ersten Quartal 2012 sowie im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011 (wir Opens external link in new windowberichteten), ist der heutige Kursanstieg der Aktie von Pfeiffer Vacuum um 2,4 Prozent auf 93,56 Euro (Stand 12.50 Uhr) keine Überraschung.

Eggert Kuls, Analyst bei Warburg Research, rechnet mit weiteren Zuwächsen für die Aktie des Solarzulieferers aus Aßlar. Er Er hebt sein Kursziel von 102,5 auf 109 Euro an und rät zu Kauf des Wertpapieres. Die von Pfeiffer Vacuum für 2012 angepeilte EBIT-Marge von 14,5 Prozent könnte laut Kuls bis 2014 gar auf 20 Prozent ansteigen.

Für eindeutig überbewertet hält die Aktie dagegen Markus Friebel, Analyst von der WGZ Bank.  Er setzt für das Wertpapier ein Kursziel von 73 Euro. Das liegt rund 20,5 Euro unter dem aktuellen Kurs in Frankfurt. Seine Empfehlung lautet „Verkaufen“. Dies begründet Friebel mit einem um 9,8 Prozent rückläufigen Auftragseingang mit 136,8 Millionen Euro im ersten Quartal 2012 (erstes Quartal 2011: 151,7 Millionen).

Eine Prognose für 2012 will die Unternehmensleitung von Pfeiffer Vacuum erst am 22. Mai veröffentlichen. Diese Unsicherheit über die zukünftige Entwicklung der wurde Aktie laut WGZ-Analysten Friebel bei der Erstellung der Prognose ebenfalls negativ bewertet.

Pfeiffer Vacuum AG: ISIN DE0006916604 / WKN 691660

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x