15.08.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Delignit AG kehrt in die Gewinnzone zurück

In die Gewinnzone zurückgekehrt ist im ersten Halbjahr der Holzwerkstoff-Hersteller Delignit AG aus Blomberg. Der Gewinn nach Steuern betrug 0,2 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum wurde noch ein Verlust von 1,3 Millionen Euro ausgewiesen. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) betrug 1,0 Millionen Euro nach zuvor 0,0 Millionen Euro. Der Umsatz lag bei 14,2 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum betrug der Umsatz 13,6 Millionen Euro.

Die Eigenkapitalquote ist mit rund 40 Prozent zum Bilanzstichtag 2010 in etwa unverändert geblieben und liegt drei Prozentpunkte über dem vergleichbaren Vorjahreswert.

Die positive Umsatzentwicklung der Delignit AG beruhte maßgeblich auf sehr guten Absätzen im Automotive-Bereich, der von den anziehenden Verkaufszahlen vor allem bei leichten Nutzfahrzeugen profitierte. Zudem konnten im Bereich Technological Applications besonders bei Gebäudeausstattungen deutliche Zuwächse verzeichnet werden.

Für das Gesamtjahr erwartet die Delignit AG eine weitere Verbesserung der Profitabilität. Aufgrund der Betriebsferien der großen Automobilhersteller im Sommer und zum Jahreswechsel ist das 2. Halbjahr bei der Delignit AG traditionell umsatzschwächer.

Delignit AG: ISIN DE000A0MZ4B0 / WKN A0MZ4B

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x