08.02.10 Anleihen / AIF

Demeter-Gemüseproduzentin sucht stille Teilhaber

Eine umfangreiche Geschäftserweiterung plant die Badener Ökolandbauexpertin Piluweri. Auf der 30 Hektar großen Betriebsfläche soll ein 4.000 Quadratmeter langer Folientunnel zum Anbau wärmebedürftiger Kulturen entstehen, teilt die Gärtnerei mit. Zudem sei unter anderem geplant, eine Aufbereitungshalle samt Photovoltaikanlage  sowie einen Geräteunterstand  zu errichten. Um die Erweiterungsmaßnahmen zu realisieren, sucht die Ökolandbauexpertin, stille Teilhaber.

Potenzielle Investoren werde eine Nettoverzinsung von bis zu zwei Prozent  pro Jahr garantiert, heißt es in der Informationsbroschüre des Gartenbaubetriebes zu der Geldanlage. Dies entspreche einer Bruttodividende von 2,72 Prozent. Statt in Euro können sich die stillen Teilhaber auch in Naturalien „bezahlen“ lassen, sich also mit Demeter-Gemüse von der Gärtnerei aus Müllheim-Hügelheim südlich von Freiburg beliefern lassen. In diesem Fall belaufe sich der Zinssatz auf 2,5 Prozent, was einer Bruttodividende von 3,4 Prozent entspreche, heißt es im Anlageprospekt weiter.

Eine Mindestinvestitionssumme nennt der Betrieb nicht. Die Kündigungsfrist beläuft sich laut Broschüre auf zwölf Monate. Nähere Informationen zum seit 1996 produzierenden Unternehmen und das Informationsblatt als Opens external link in new windowPDF-Download gibt es auf der Piluweri-Internetseite.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x