16.07.08 Erneuerbare Energie

Der Finanzkrise zum Trotz - weltweit Rekordinvestitionen in Erneuerbare Energie Unternehmen

Trotz der Krise an den Finanzmärkten sind die Investitionen von Wagniskapitalgebern in Unternehmen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien weltweit auf ein Rekordniveau gestiegen. Das geht aus einer in den USA veröffentlichten Studie hervor. Laut einer Untersuchung der in San Francisco ansässigen Cleantech Group flossen in Europa, Nordamerika, China und Indien insgesamt 2 Milliarden Dollar in Firmen aus dem Sektor. Damit wurde der bisherige Rekord von 1,8 Milliarden Dollar übertroffen, der im 3. Quartal 2007 und damit vor Eintreten der Hypothekenkrise in den Vereinigten Staaten erreicht wurde.

Der Cleantech Group zufolge entsprechen die Investitionen der Risikokapitalgeber im 2. Quartal einem Zuwachs von 48 Prozent im Vergleich zum 1. Quartal. Der Zufluss des Vorjahreszeitraumes sei um 58 Prozent übertroffen worden. Damit zeige die Erneuerbare Energien Branche angesichts des schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes ihr starkes Potential, so ein Vertreter der Cleantech Group, die seit Jahren Untersuchungen über die Marktentwicklung des Sektors veröffentlicht.

Nach ihren Angaben lag ein Schwerpunkt der Investitionen auf dem Bereich der Solarthermie. Hier betrage der Mittelzufluss 543 Millionen Dollar. Ferner setzten Wagniskapitalgeber verstärkt auf Biotreibstoffunternehmen, die als Rohstoff nicht Getreide verwenden. In diese wurden im 2. Quartal 280 Millionen Dollar investiert. Dabei entfiel etwa die Hälfte auf Unternehmen, die Ethanol auf Zellulose-Basis produzieren.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x