Die VTG AG vermietet Güterwaggons aller Art. Im Bild: Tankwaggons für Flüssigkeiten. / Foto: Unternehmen

21.05.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Deutlicher Ergebnisanstieg bei VTG durch Übernahme

Für das erste Quartal 2015 vermeldet der Waggonvermieter und Schienenlogistikkonzern VTG AG aus Hamburg Umsatz- und Ergebnisanstiege. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erhöhte sich der Umsatz im ersten Quartal 2015 um 26,1 Prozent von 199,6 Millionen Euro auf 251,7 Millionen Euro. Das EBIT stieg im selben Zeitraum um 93,8 Prozent von 18,0 Millionen Euro auf 34,8 Millionen Euro. Sowohl die Waggonvermietung als auch die Logistikbereiche trugen nach Angaben des Unternehmens zu der positiven Entwicklung bei. Zum größten Teil resultieren die Steigerungen bei Umsatz und EBIT aber aus der Anfang 2015 erfolgten Komplettübernahme der AAE durch VTG (ECOreporter.de hatte  berichtet).


Zudem bestätigte der Vorstand der VTG AG die im März 2015 aufgestellte Prognose für das Geschäftsjahr 2015. Er erwartet einen Konzernumsatz zwischen 1,0 und 1,1 Milliarden Euro (2014: 818 Millionen Euro) und ein EBITDA von 325 bis 350 Millionen Euro (2014: 191 Millionen Euro). Wesentlichen Anteil an der Steigerung hat nach Angaben des Unternehmens der Geschäftsbereich Waggonvermietung, der durch die Einbeziehung der AAE Umsatz und EBITDA deutlich steigern werde.
Höhere Dividende für 2014

Für das Geschäftsjahr 2014 beabsichtigt der Vorstand der VTG AG, der am 29. Mai 2015 stattfindenden Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende von 0,45 Euro je Aktie vorzuschlagen. Dies würde einer Dividendenerhöhung von rund sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr entsprechen.

VTG AG: ISIN DE000VTG9999 / WKN VTG999
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x