01.07.16 Anleihen / AIF

Deutsche Bildung Studienfonds: Börsenstart der Anleihe

In Studienfinanzierung können Anleger über eine Anleihe der Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG investieren. Diese Schuldverschreibung (ISIN: DE000A2AAVM5 / WKN: A2AAVM) ist seit Mittwoch an der Börse Düsseldorf notiert.

Emissionsstart der Anleihe war vor rund drei Wochen. Aktuell sind nach Angaben der Emittentin aus Grünwald bei München über 7,5 Millionen Euro des Anleihevolumens platziert. Vor allem institutionelle Investoren haben nach Angaben der Emittentin die Anleihe gezeichnet. Die Schuldverschreibung kann prospektgemäß noch bis Juni 2017 und bis zu einem Gesamtvolumen von 10 Millionen Euro gezeichnet werden. Die Anleihe der Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG hat eine Laufzeit von zehn Jahren und bietet einen jährlichen Zins von 4,0 Prozent.

Die Emittentin will das Anleihekapital abzüglich der Emissionskosten zur Finanzierung von rund 750 weiteren Studenten einsetzen. Damit soll das Portfolio des Deutschen Bildung Studienfonds auf knapp 3.000 Geförderte ausgeweitet werden. Das Kapital soll über eine durchschnittliche Vertragslaufzeit von rund acht Jahren vom Beginn der Studienförderung bis zum Ende der Rückzahlung investiert werden. Die Rückzahlung durch die Geförderten soll als fester Anteil des späteren Einkommens über eine fest vereinbarte Dauer erfolgen.

An der Börse Düsseldorf ist auch die – 2013 herausgegebene – erste Anleihe der Emittentin (ISIN: DE000A1YCQ86 / WKN: A1YCQ8) notiert. Diese Anleihe bietet einen Zins von 5 Prozent und ist rund 2,5 Jahre vor der neuen Anleihe zur Rückzahlung fällig. Bei einem Kurs von 108,5 Prozent bietet die erste Anleihe eine Rendite von 3,67 Prozent (Stand: 30. Juni 2016). Die neue Anleihe steht aktuell bei 100,1 Prozent und hat somit eine Rendite von 3,99 Prozent.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x