25.10.07 Aktientipps

Deutsche Solaraktien im Analystenurteil – Bei welchen Aktien ist noch Luft nach oben, wo ist Vorsicht angesagt?

Insgesamt positiv, wenngleich mit einigen Abstrichen, ist eine Analyse von Sal. Oppenheim von deutschen Solarunternehmen ausgefallen. Sie haben laut einer ECOreporter.de vorliegenden Untersuchung Fertigungsstätten von Solon, aleo Solar, Conergy, Q-Cells und ersol untersucht und anschließend Analysen der Aktien durchgeführt. Dabei fällt ihre Beurteilung der Erfurter ersol Solar Energy AG besonders günstig aus. Sal. Oppenheim empfiehlt deren Anteilsschein zum Kauf und sieht den fairen Wert bei 80 Euro. Mit dem heutigen Kurszuwachs um 2,6 Prozent auf 80,70 Euro in Frankfurt hat das Papier diese Marke allerdings bereits überschritten. Die Experten der Bank betonen jedoch, dass sie den Ausbau der Produktion auf 500 Megawatt (MW) bis 2012 noch nicht eingepreist haben. Sie beurteilen das Geschäftsmodell des Solarzellenherstellers als „eines der sichersten in der Branche“ und bezeichnen das Ziel der Erfurter, bis Mitte 2008 ausreichend viele Produktionlinien in Betrieb zu nehmen, als „erreichbar“.

Negativ fällt dagegen die Einschätzung der Hamburger Conergy AG durch Sal. Oppenheim aus. Deren Anlaysten zeigten sich enttäuscht von den „begrenzten Fortschritten“ beim Aufbau der Produktionsstätte in Frankfurt / Oder, wo noch keine Produktionslinien in Betrieb genommen worden seien. Das Ziel des Unternehmens, zum Jahresende auf eine Produktion von 50 MW zu kommen, sei nur noch schwer zu erreichen. Sal. Oppenheim meldet daher Zweifel daran an, ob die Hamburger ihre Jahresziele beim Umsatz „und vor allem beim Gewinn“ erreichen können. Aus ihrer Sicht liegt der aktuelle Kurs der Conergy-Aktie von 52,78 Euro in Frankfurt deutlich über dem fairen Wert. Den beziffern sie mit 45 Euro und empfehlen, die Position zu reduzieren. Sie streichen aber heraus, dass das Unternehmen langfristig von seinem guten Vertriebsnetz profitieren werde und es nur eine Frage der Zeit sei, wann sich der Einstieg in die Aktie wieder lohne.

Deutlich überbewertet scheint Sal. Oppenheim die Aktie der Q-Cells AG aus Thalheim bei Bitterfeld-Wolfen zu sein. Deren fairen Wert sehen sie bei 60 Euro, während das Papier in Frankfurt aktuell 82,80 Euro kostet. Die Analysten der Bank bewerten die Aktie mit „neutral“ und sehen langfristig sehr großes Potential für den Solarzellenhersteller. Er rechne damit, dass Solarstrom in Spanien und Kalifornien bereits 2010 oder 2011 die „Netz-Gleichwertigkeit“, erreiche, also zum gleichen Preis wie konventioneller Strom im Netz angeboten werden könne. Von dem dann zu erwartenden Nachfrageschub könnte Q-Cells laut den Analysten stark profitieren. Für 2008 sei jedoch nur mit stabilen Margen zu rechnen, für 2009 sogar ein Margenrückgang möglich. Dieses Risiko sehen sie im aktuellen Kurs zu wenig berücksichtigt.

Noch Luft nach oben sieht die Bank für die Aktie der Berliner Solon AG. Deren Anteilsschein kostet in Frankfurt gegenwärtig 77,21 Euro. Sal. Oppenheim sieht den fairen Wert des Papiers bei 80 Euro und betont, Solon sei sehr um einen hohen Technologiestandard bemüht. Die Aussicht auf Großaufträge insbesondere aus Spanien und erste Order aus den USA seien jedoch bereits im Wesentlichen in den aktellen Kurs eingepreist. Ebenfalls mit „neutral“ bewerten die Analysten die Aktie von aleo solar. Das Unternehmen aus Oldenburg und Prenzlau könne vom absehbaren Preisverfall bei Solarzellen profitieren, müsse aber noch an Größe zulegen. Der von Sal. Oppenheim genannte faire Wert von 15 Euro für die Aktie wurde ebenfalls bereits übertroffen. Der Anteilsschein der aleo solar stieg bis zum Mittag in Frankfurt um 1,6 Prozent auf 15,04 Euro.

aleo solar AG: ISIN DE000A0JM634 / WKN A0JM63
Conergy AG: ISIN ISIN DE0006040025 / WKN 604002
ErSol Solar Energy AG: ISIN DE0006627532 / WKN 662753
Q-Cells AG: ISIN DE0005558662 / WKN 555866
Solon AG: ISIN DE0007471195 / WKN 747119

Bildhinweis: Ein Solarmodul von ersol und Solarzellen der Q-Cells AG. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x