Anlieferungen von Rotoren für einen Windpark der ABO Wind AG: Das Unternehmen baut den Windparkbestand immer weiter aus – was Analyst Karsten von Blumenthal positiv bewertet. / Foto: ABO Wind AG

  Aktientipps

Deutsche Wind-Aktie: Ist die ABO Wind AG unterbewertet?

Die ABO Wind AG ist nach einem starken Geschäftsjahr 2016 weiter auf Wachstumskurs (wir haben über die Jahresbilanz berichtet). Zu dieser Einschätzung kommt zumindest Analyst Karsten von Blumenthal, Finanzexperte bei First Berlin Equity Research.


Von Blumenthal geht davon aus, dass die Windkraftspezialistin aus Wiesbaden den Umsatz weiter steigern und gute Margen erwirtschaften wird. Der Kurs der Wind-Aktie gebe dieses Potential nicht ausreichend wieder, so der Analyst. Die Aktie notiert an der Hamburger Börse am heutigen 19. Mai bei 11,3 Euro. Karsten von Blumenthal rät zum Kauf und nennt als Kursziel auf Sicht von zwölf Monaten 14,90 Euro.

Der Experte von First Berlin Equity Research verweist zum einen darauf, dass ABO Wind stark in das laufende Geschäftsjahr gestartet ist. Das Unternehmen aus Wiesbaden hat nach eigenen Angaben im ersten Quartal vier neue Windparks mit einer Gesamtkapazität von 31 Megawatt (MW) neu in Betrieb genommen. Im laufenden Jahr will ABO Wind weitere Projekte mit 180 MW in Deutschland, Frankreich und Finnland ans Netz bringen.

Analyst: "Auch 2017 wird ein starkes Jahr"

Zum anderen habe die Windkraftspezialistin 2016 einen Rekordwert von 394 MW bei den Baugenehmigungen erreicht, betont der Analyst. Karsten von Blumenthal rechnet daher damit, "dass auch 2017 ein starkes Jahr wird". Das hohe Volumen an Bauanträgen, die ABO Wind in 2016 auf 924 MW mehr als verdoppelt hatte, stimme ihn auch für 2018 und 2019 optimistisch.

Der Analyst geht davon aus, dass ABO Wind im Zeitraum 2017 bis 2019 das im Vorjahr stark gesteigerte Umsatzvolumen halten und beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) Margen zwischen 11,8 und 15,0 Prozent erwirtschaften wird.


ABO Wind AG: ISIN  DE0005760029 /  WKN 576002
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x