12.05.10 Erneuerbare Energie

Deutscher Energiekonzern treibt Offshore-Windpark-Großprojekt voran

Gemeinsam mit dem britischen Stromversorger Scottish&Southern Energy hat sich die Erneuerbare-Energien-Sparte der RWE, npower renewables, die Rechte zur Entwicklung eines Windparks vor der Küste der Grafschaft Suffolk in Großbritannien gesichert. Der an der englischen Ostküste liegende Park "Galloper" werde voraussichtlich eine Kapazität von 500 Megawatt (MW) haben, teilten die Unternehmen mit.


Das neue Projekt soll in direkter Nachbarschaft des Windpark Greater Gabbard entstehen, an dem die beiden Partner derzeit bauen. Das bevorstehende Genehmigungsverfahren für die Windfarm Galloper werde aller Wahrscheinlichkeit nach bis 2012 abgeschlossen sein. Greater Gabbard verfüge ebenfalls über 500 MW und solle 2012 den Betrieb aufnehmen, hieß es.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x