16.10.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Deutscher Solarkonzern eröffnet Vertriebsbüro in Frankreich

Die Oldenburger aleo solar AG verstärkt ihre Präsenz in Frankreich und eröffnet ein Vertriebsbüro, um auf die deutliche Geschäftszunahme zu reagieren. Ab 16. Oktober wird ihr Frankreichgeschäft von Aix-en-Provence aus gesteuert. Das Unternehmen hat in den vergangenen Monaten in Frankreich mehrere Megawatt-Aufträge abgeschlossen. Da es eine höhere Einspeisevergütung für gebäudeintegrierte Photovoltaik-Anlagen gibt, hat aleo solar eigens ein Indachsystem entwickelt: Das aleo Kit_3000 ist ein Photovoltaik-Komplettpaket mit allen Komponenten für eine dachintegrierte 3-Kilowatt-Photovoltaikanlage. Strategischer Partner für diese Lösung ist der Wechselrichterhersteller SMA. In den einzelnen Regionen des französischen Festlands sowie in den Überseedepartements betreuen sechs aleo-Vertriebsmitarbeiter die Installateure vor Ort.

Jakobus Smit, Vorstandsvorsitzender der aleo solar AG, rechnet mit weiteren Zuwächsen in Frankreich: "Im Jahr 2008 betrug die installierte Photovoltaikleistung rund 105 Megawatt. Nach Berechnungen des europäischen Branchenverbandes EPIA soll sich diese Leistung schon bis 2013 auf bis zu 4.300 Megawatt vervielfachen. Für einen Atomstaat wie Frankreich ist das ein deutlicher Schwenk in Richtung Erneuerbare Energien."

aleo solar AG: WKN A0JM63 / ISIN DE000A0JM634

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x