12.11.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Deutsches Unternehmen will viertes Solarthermie-Kraftwerk in Spanien bauen – staatliche Förderung jetzt zugesagt

Der spanische Industrieminister Miguel Sebastián hat in Madrid bekannt gegeben, dass die von der Erlanger Solar Millennium AG entwickelten Kraftwerksprojekte Andasol 3 und Ibersol die so genannte Vorregistrierung erhalten. Diese sei Voraussetzung für den Erhalt der gesetzlich garantierten Einspeisevergütung, teilte das Unternehmen mit. Dank der Registrierung stehe einer schnellen Umsetzung von Andasol 3 und von Ibersol jetzt nichts mehr im Wege, erklärte Vorstandsvorsitzender Christian Beltle.

Andasol 3 befindet sich bereits im Bau. Mit 60.000 Quadratmetern Kollektorfläche sei der erste Abschnitt des Solarfelds bereits fertig gestellt, hieß es. Die Anlage ist das dritte solarthermische Kraftwerk mit einer Leistung von 50 Megawatt, das von Solar Millennium in der Provinz Granada projektiert wurde. Die unmittelbar benachbarten Projekte Andasol 1 und Andasol 2 mit ebenfalls je 50 MW elektrischer Leistung sind bereits in Betrieb.

Solar Millennium AG: ISIN DE0007218406 / WKN 72184
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x