27.04.11 Erneuerbare Energie

Deutschland bald nicht mehr stärkste Photovoltaik-Zubau-Nation der Welt?

Deutschland ist auf dem Weg seine Position als weltweit größter Markt für Photovoltaik-Neuinstallationen an Nordamerika  zu verlieren. Zu diesem Ergebnis kommen die Analysten von Barclays Capital. Demnach soll die neu installierte Photovoltaik-Leistung in den USA und Kanada zusammengenommen auf  4,45 Gigawatt GW belaufen.


Für Deutschland erwarten die Experten im gleichen Zeitraum einen Photovoltaik-Zubau von 3,5. Träte diese Prognose ein, wäre eine 13 Jahre währende Ära für Deutschland als weltweit zubaustärkste Photovoltaik-Nation beendet. 2010 wurden in Deutschland 7,4 GW Photovoltaik neu installiert.


Während der deutsche Zubau über die Kürzung zum 1. Juli 2011 voraussichtlich deutlich gebremst werde, profitiere der nordamerikanische Markt besonders  vom Einspesievergütungssystem in Kanada, hieß es zur Begründung.


Ähnlich sehen dies die Experten von New Energy Finance. Allerdings gehen diese Analysten davon aus, dass Deutschland seine Spitzenposition als PV-Zubau-Nation erst in 2013 verlieren wird.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x