09.04.13 Anleihen / AIF

Deutschland-Windfonds auf der Zielgeraden

Beinahe restlos ausverkauft sind die Anteile am aktuellen geschlossenen Windfonds des Hamburger Emissionshauses reconcept GmbH. Der Fonds „RE02 Windenergie Deutschland“ habe neun der anvisierten zehn Millionen Euro Eigenkapital bei Anlegern eingeworben, teilte die reconcept GmbH heute mit.

Gestartet war das Beteiligungsangebot 2012 als sogenannter Blind-Pool-Fonds, was bedeutet, dass zum Start noch nicht zu 100 Prozent klar war, in welche Windkraftprojekte in Deutschland investiert werden würde.

Mittlerweile investiert der Fonds jedoch an zwei Standorten: Derzeit lässt er in Thüringen einen Windpark mit 15 Megawatt (MW) geplanter Leistungskapazität errichten, der am 31 Juli 2013 in Betrieb gehen soll. Das zweite Projekt besteht aus zwei Windrädern mit zusammen vier MW, die südlich von Berlin Strom produzieren.

Angelegt ist der Fonds auf 20 Jahre. Nach zehn Jahren bietet der Fonds eine vorzeitige Ausstiegsoption. Ab 2013 prognostiziert die Fondsinitiatorin ansteigende jährliche Ausschüttungen beginnend bei sieben Prozent. Zum Ende der Fondslaufzeit wird den Anlegern rund 240 Prozent Gesamtausschüttung vor Steuern in Aussicht gestellt. Das bedeutet, sie sollen zuzüglich zum zurückerstatteten Anlagekapital vor Steuern 140 Prozent Ertrag erhalten.  Einsteigen können Investoren ab 10.000 Euro. Zusätzlich zur Investitionssumme werden drei Prozent  Ausgabeaufschlag (Agio) erhoben.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x