12.07.12 Erneuerbare Energie

Deutschlands Grünstrom-Kraftwerke können 60 Atomkraftwerke ersetzen

Die in Deutschland errichteten Erneuerbare-Energie-Anlagen können mehr leisten als 60 Atomkraftwerke. Das geht aus einer aktuellen Kraftwerksliste der Bundesnetzagentur hervor. Diese summiert alle bundesweit betriebenen Erneuerbare-Energie-Kraftwerke, deren Strom nach dem Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) vergütet wird.

Zum 2. Juli 2012 weist diese Liste Grünstrom-Kraftwerke mit 64.670 Megawatt (MW) oder rund 64,7 Gigawatt (GW) Leistungskapazität aus. Ein durchschnittliches Atomkraftwerk kommt auf etwa 1 GW Leistungskapazität.


Den Löwenanteil der bundesweit installierten Erneuerbare-Energie-Kraftwerke stellen Windparks an Land und Photovoltaikanlagen. Zusammen machen sie rund 88 Prozent aller am Stromnetz angeschlossenen und nach EEG vergüteten Grünstromkraftwerke aus. Windenergie kommt auf 28,8 GW, was 44,5 Prozent der gesamten Grünstromkapazität entspricht. Auf Photovoltaik entfallen 28,2 GW, was 43,6 Prozent ausmacht.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x