13.03.12 Fonds / ETF , Fonds des Monats

Die besten Erneuerbare-Energie-Fonds im Februar – die Monatsbesten setzen stark auf Erdgasaktien

Sehr uneinheitlich fällt die Bilanz der Erneuerbare-Energie-Aktienfonds für den Februar aus. Jeder dritte verbuchte ein deutliches Plus, nur ein Drittel hat an Wert verloren. Es erreichten bei der Monatsauswertung vor allem die Fonds vordere Plätze, die auf Jahressicht besonders stark im Minus liegen. Dafür zeigte im Februar mit dem DnB NOR ECO Absolute Return der Erneuerbare-Energie-Fonds die schlechteste Wertentwicklung, der das Jahr 2011 mit Abstand am besten abgeschnitten hatte und auch jetzt auf Jahressicht mit einem Plus von vier Prozent vor der Konkurrenz liegt.

Fonds des Monats Februar wurde der Pictet Fund (LUX)-Clean Energy mit einem Wertzuwachs von 3,4 Prozent. Dieser Erneuerbare-Energie-Fonds von Pictet Funds (Europe) S.A. aus Luxemburg ist seit 2007 auf dem Markt und hat seither etwa ein Drittel an Wert verloren. Mit einem Minus von 14 Prozent in 2011 lag er im vergangenen Jahr im Mittelfeld der  Erneuerbare-Energie-Fonds, die insgesamt stark unter der Krise der Solarbranche und des erschwerten Marktumfeldes für Windaktien gelitten haben. Die jährliche Verwaltungsgebühr des Monatssiegers beträgt 1,6 Prozent.

Der Pictet Fund (LUX)-Clean Energy investiert mindestens zwei Drittel des Vermögens weltweit in Aktien von Gesellschaften, die zum Übergang zu Energien mit geringerem CO2-Ausstoss beitragen oder davon profitieren. Das Fondsmanagement um Luciano Diana legt den Schwerpunkt auf Unternehmen, die im Bereich saubererer Ressourcen und Infrastrukturen sowie Ausrüstungen und Technologien zur Verminderung der CO2-Ausstosses oder in Erzeugung, Übertragung und Vertrieb von saubererer Energie oder Energieeffizienz tätig sind. Zu den aktuell größten Positionen im Portfolio gehört mit der ITC Holdings aus den USA ein Unternehmen, das stark vom Trend zu intelligenten Netzen profitiert, so genannten smart grids. Eine weitere Top Position ist die britische BG Group. Dieses Erdgasunternehmen ist in vielen nachhaltigen Fonds enthalten, obwohl es zu den größten Verschwendern und Verschmutzern von Wasser seiner Branchen gehört (wir Opens external link in new windowberichteten).

Energieeffizienz und Erdgas bilden mit jeweils über 30 Prozent auch die Schwerpunkte bei den Sektoren, in die der Monatssieger unter den Erneuerbare-Energie-Fonds investiert ist. Regional liegt der Fokus mit 36 Prozent eindeutig auf den USA. Den nächstgrößten Anteil hat Brasilien mit sieben Prozent vor Deutschland und Russland mit je fünf Prozent.

Mit einem Plus von 3,35 Prozent ist der SAM Smart Energy nur knapp vom Pictet Fund (LUX)-Clean Energy geschlagen worden. Wie dieser notiert er in Euro, investiert er weltweit und wurde er nach luxemburger Recht aufgelegt. Der SAM Smart Energy ist seit 2003 auf dem Markt, hat seither 5,6 Prozent an Wert gewonnen. Im Zeitraum der letzten fünf Jahre liegt er leicht mit 0,7 Prozent im Minus. In 2011 verlor er rund elf Prozent an Wert. Die Die jährliche Verwaltungsgebühr des Monatssiegers beträgt 1,5 Prozent.

Für den SAM Smart Energy kommen Aktien von Unternehmen aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieübertragung und -speicherung, Energieeffizienz und Erdgas in Frage. Fondsmanager Dr. Thiemo Lang von SAM Asset Management (SAM) aus Zürich setzt gegenwärtig auf eine ausgewoge Portfoliokonstruktion fest. Einen Schwerpunkt habe man „in defensiven Werten mit stabilen Cashflows und Dividendenauszahlungen wie Wasserkraftbetreiber, elektrische Netzbetreiber oder Erdgasenergieversorger gesetzt“, erläutert er. „Dies haben wir angereichert über Wachstumswerte aus den Bereichen energieeffiziente Beleuchtung mit LEDs, erdgasbetriebene Fahrzeuge, und Batterien. Aufgrund der strukturellen Probleme im Solar- und Windsektor halten wir uns in diesen Sektoren derzeit eher zurück“, so der Fondsmanager weiter.

Im Portfolio des SAM Smart Energy zählen ebenfalls ITC und die BG Group zu den größten Positionen. Daneben sind etwa die japanischen Versorger Osaka Gas und Tokyo Gas stark vertreten. Regional ist dieser Fonds breiter gestreut als der Monatssieger. Zwar bilden auch hier die USA den Schwerpunkt. Er ist jedoch mit 22 Prozent weniger stark ausgeprägt. Zudem steuern Japan, Taiwan und Brasilienebenfalls zweistellige Anteile bei, folgen aus Europa Italien und Großbritannien mit geringem Abstand.

Die 10 besten Erneuerbare-Energie-Fonds im Februar


Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
im Februar
in %

 

Pictet Fund (LUX)-Clean Energy

LU0280435388

 50,69

  3,43

 

SAM Smart Energy Fund

LU0199356550

 16,95

  3,35

 

Vontobel Fund Global Trend New Power Tech

LU0138259048

 91,14

  3,05

 

KBC ECO Fund Alternative Energy

BE0175280016

187,37

  2,63

 

BlackRock Global Funds (BGF) New Energy Fun                                                             

LU0124384867

   5,00

  2,48

 

DnB NOR Renewable Energy

LU0302296149

 71,01

  2,08

 

Sarasin New Energy Fund

LU0121747215

   4,75

  1,71

 

Sarasin New Power Fund - B

LU0288930869

 46,67

  1,63

 

Luxembourg Selection Asian Solar&Wind A1

LU0405846410

 44,15

  0,36

 

cominvest Klima Safe Kick 1/2014

LU0326780417

 49,98

  0,10

 




Erneuerbare Energiefonds

Erneuerbare-Energie-Fonds investieren in Aktien. Sie unterscheiden sich von breit investierenden nachhaltigen Aktienfonds vor allem dadurch, dass es bei ihnen rein um das Thema Energie geht. Ethische, soziale oder ökologische Kriterien spielen eine geringere Rolle. Die Erneuerbare-Energie-Fonds gelten trotzdem als nachhaltig, weil sie sich auf Unternehmen konzentrieren, die Lösungen für bestimmte Umweltprobleme anbieten, etwa eine klimaschonende Energieversorgung. Dazu gehören Solar-, Windkraft und sonstige Erneuerbare-Energie-Technologien, Speicher, Elektromobilität, auch Biotreibstoffe, Stromleitungen und anderes. Gemein ist solchen Fonds, dass sie durch diese Konzentration auf Branchen mit großen Chancen auch höhere Risiken eingehen.  Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x