Bioprodukte von Hain Celestial, in die der erfolgreichste nachhaltige Dachfonds des Jahres 2014 über seine Teilfonds stark investiert ist. / Quelle: Unternehmen

28.01.15 Fonds / ETF , Fonds des Monats

Die besten nachhaltigen Dach- und Mischfonds in 2014

Alle nachhaltigen Dachfonds und 90 Prozent der nachhaltigen Mischfonds haben 2014 an Wert gewonnen. Die besten Fonds legten dabei im Jahresverlauf zweistellig zu. Nur vier der 40 nachhaltigen Mischfonds trübten den positiven Gesamteindruck und erlitten einen Wertverlust. Das geht aus unserer Datenbank ECOfondsreporter hervor. Das Schlusslicht bildete der DJE Vermögensmanagement mit einem Minus von über acht Prozent. Dieser nachhaltige Mischfonds ist aber seit dem Jahreswechsel auch nicht mehr am Markt. Das gleiche gilt für den nachhaltigen Mischfonds mit der zweitschwächsten Wertentwicklung, den Catus Global Chance. Bei den beiden übrigen nachhaltigen Mischfonds mit Wertverlust im Gesamtjahr hielt sich das Minus mit rund einem Prozent in Grenzen.

Mit dem Pictet Environmental Megatrend Selection hat ein nachhaltiger Dachfonds alle nachhaltigen Mischfonds bei der aktuellen Jahresauswertung übertroffen. Er verbesserte sich um über 16 Prozent. Dazu trug auch die starke Entwicklung dieses Fonds im Dezember bei, den er mit einem Plus von über vier Prozent als Bester und damit als Fonds des Monats abschloss. Der Pictet Environmental Megatrend Selection ist seit September 2010 auf dem Markt. Dieser Fonds der Pictet Funds (Europe) S.A. aus Luxemburg investiert ausschließlich in vier global investierende Aktienfonds von Pictet. Diese konzentrieren sich jeweils auf die Themen Wasser, Erneuerbare Energie, Holz und Landwirtschaft. Die Gewichtung jedes Themas wird laut Pictet monatlich angepasst. Der Pictet Environmental Megatrend Selection verwaltet rund 42 Millionen Euro. Die jährliche Verwaltungsgebühr liegt bei 1,6 Prozent.

Bei der Titelauswahl für die vier Pictet-Fonds, in die der Monats- und Jahressieger investiert, werden neben Umwelt- und Sozialkriterien auch Governance-Aspekte  berücksichtigt, also der sogenannten guten Unternehmensführung. Dazu zählen etwa Transparenz und der faire Umgang mit Lieferanten und Kunden. Vom Investment ausgeschlossen sind unter anderem Hersteller von Waffen und von Tabakwaren. Ebenfalls tabu sind Emittenten, die Menschen- oder Arbeitsrechtsverletzungen tolerieren. Für das Nachhaltigkeitsrating der Pictet-Nachhaltigkeitsfonds zeichnen Experten der schweizerischen Stiftung Ethos verantwortlich.

Derzeit ist der Pictet Environmental Megatrend Selection über diese Themenfonds zu 56 Prozent in US-Werte investiert. Es folgen Kanada und Großbritannien mit rund neun bzw. rund sechs Prozent. Ein Schwerpunkt liegt auf Wasseraktien wie Aqua America und American Water Works aus den USA sowie Bejing Enterprises Water Group aus China. Aber auch die auf Bioprodukte und -lebensmittel spezialisierte Hain Celestial aus den Vereinigten Staaten zählt zu den größten Beteiligungen.

Die zehn besten nachhaltigen Dach- und Mischfonds in 2014

*In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.

Der UniRak Nachhaltig ist der beste nachhaltige Mischfonds in 2014

Die zweitbester Wertentwicklung in 2014 erreichte der UniRak Nachhaltig von Union Investment mit einem Plus von über zwölf Prozent. Auch in der Monatsauswertung für den Dezember rangiert er hinter dem Pictet Environmental Megatrend Selection auf Platz 2. Im letzten Monat des vergangenen Jahres verbesserte er sich um 1,6 Prozent. Damit ist dieser im Juni 2012 aufgelegte Fonds der beste nachhaltige Mischfonds des Dezember und des Gesamtjahres 2014. Er hat sein Domizil ebenfalls in Luxemburg. Als Verwaltungsgebühr werden pro Jahr 1,20 Prozent fällig. Über eine erfolgsabhängige Vergütung von maximal 0,70 Prozent kann diese Gebühr auf bis zu zwei Prozent ansteigen. 50 bis 60 Prozent von der zusätzlichen Verwaltungsvergütung erhält die Bank, bei der Anleger den Fonds erwerben.  Der UniRak Nachhaltig ist ein ausschüttender Fonds, anfallende Gewinne gehen also an die Investoren des Fonds.

Der UniRak Nachhaltig hat ein Volumen von 84 Millionen Euro aufgebaut. Er investiert in Rentenpapiere und Aktien, wobei der Aktienanteil im Portfolio stets zwischen 75 und 55 Prozent liegen muss. Ende 2014 betrug er 67 Prozent. Zu den größten Positionen im Portfolio des UniRak Nachhaltig zählen etwa Aktien von Adidas und TUI, von Intel und dem Eisenbahnkonzern Union Pacific. Bei den Rentenpapieren legt das Fondsmanagement einen Schwerpunkt deutsche Staatsanleihen. Die Nachhaltigkeitsanalyse liefert ein hauseigenes fünfköpfiges Expertenteam. „Die ausgesuchten Titel müssen neben wirtschaftlichen auch soziale und ökologische Kriterien erfüllen. Wertpapiere von Firmen, die gegen die Ausschlusskriterien wie die Erzeugung von Atomenergie oder die Herstellung von Streumunition verstoßen, sind ausgeschlossen“, sagt Fondsmanager Ingo Speich. Positiv für die Titelwahl falle ins Gewicht wenn die Aktien-Unternehmen die Kerngeschäftsfelder nachhaltig seien. Dazu zählt Union Investment, die Fondssparte der Volks- und Raiffeisenbanken, Branchen wie Windenergie, Wasseraufbereitung, Wärmedämmung oder Abfallverwertung. „Bei der Länderauswahl werden Faktoren wie das Bildungs- und Gesundheitssystems, der Umgang mit dem Thema Luftverschmutzung und die politische Stabilität bewertet“, erklärt Fondsmanager Speich.

Die zehn besten nachhaltigen Dach- und Mischfonds im Dezember

*In Fremdwährungen notierende Fonds wurden umgerechnet.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x