16.03.11 Fonds / ETF , Fonds des Monats

Die besten nachhaltigen Dachfonds im Februar 2011 – fast alle leicht im Plus

Die in Deutschland zugelassenen nachhaltigen Dachfonds haben sich im Februar stabil entwickelt. Weder nach unten noch nach oben gab es große Unterscheide bei der Wertentwicklung. Nur der Monatssieger schaffte einen Wertzuwachs von über einem Prozent, lediglich zwei Fonds lagen leicht im Minus. Der erst Anfang Januar von der Luxemburger Investmentgesellschaft Axxion aufgelegte Infinus Eco Consort Fund (LU0548331643) bildete mit 0,7 Prozent Wertverlust das Schlusslicht.

Der im April 2007 gestartete IAMF - Fair Value Zukunft der Münchner Kapitalanlage AG ist der nachhaltige Dachfonds des Monats Februar. Das Fondsvermögen wird von Experten der Bank Sarasin verwaltet. Es kann bis zu 100 Prozent in Aktienfonds investiert werden, bis zu 50 Prozent in Rentenfonds und bis zu 50 Prozent in Geldmarktfonds sowie auch bis zu 100 Prozent in Mischfonds. Aktuell zählen Nachhaltigkeitsfonds von Dexia und der Bank Sarasin zu den größten Beteiligungen im Portfolio: der Aktienfonds Dexia Sustainable North America, der Rentenfonds Dexia Sustainable Euro Bonds und der Sarasin Sustainable Bond kommen jeweils auf über neun Prozent des Fondsvermögens. Es folgen der Themenfonds Sarasin Sustainable Water Fund und der breit streuende Aktienfonds Sarasin OekoSar Equity mit jeweils rund acht Prozent des Fondsvermögens. Die Verwaltungsgebühr des Dachfonds beträgt 1,5 Prozent.

Die im Fonds enthaltenen Nachhaltigkeitsfonds berücksichtigen zum großen Teil Ausschlusskriterien. Die Nachhaltigkeit der Zielfonds wird vom Research der Bank Sarasin bewertet. Das Fondsmanagement setzt nach eigenen Angaben auf eine nachhaltige Entwicklung und legt dabei Wert auf die Verantwortung gegenüber der Umwelt, einen bewussten Umgang mit endlichen Ressourcen und einen schonender Einsatz von Mitarbeitern.

Die Reihenfolge der 10 besten nachhaltigen Dachfonds im Februar 2011




Per Mausklick gelangen Sie zu einem Initiates file downloadPDF (Link entfernt)mit der großformatigen Tabelle.

ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zu den von uns erhobenen Fonds zählen Aktien-, Renten-, Misch- und Dachfonds, Mikrofinanzfonds und ETFs. Als wir 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. 2010 haben die nachhaltigen Fonds in Deutschland ein neues Rekordvolumen erreicht: Insgesamt 32,42 Milliarden Euro hatten Anleger zum Jahreswechsel hier investiert.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x