Der Pictet Environmental Megatrend Selection ist über einen seiner Teilfonds stark in die französische Suez Environnement investiert, die unter anderem solche Wiederaufbereitungsanlagen für Abwässer anbietet. / Quelle: Fotolia

  Fonds / ETF, Fonds des Monats

Die besten nachhaltigen Dachfonds im Juni und im 1. Halbjahr

Die 14 in Deutschland zugelassenen nachhaltigen Dachfonds haben sich im 1. Halbjahr teilweise sehr unterschiedlich entwickelt. Das geht aus unserer Datenbank ECOfondsreporter hervor. Der Dachfonds mit der besten Wertentwicklung legte von Anfang Januar bis Ende Juni fast sieben Prozent zu, während die beiden schwächsten Produkte dieser Kategorie 1,2 Prozent an Wert verloren. Insgesamt fünf nachhaltige Dachfonds legten kräftig zu, weitere vier verbesserten sich moderat, drei verloren nur leicht an Wert und zwei mehr als ein Prozent.

Fonds des Monats wurde der Pictet Environmental Megatrend Selection mit einem Plus von 6,8 Prozent. Der Fonds der Pictet Funds (Europe) S.A. aus Luxemburg ist seit knapp drei Jahren auf dem Markt und verwaltet 21 Millionen Euro Fondsvermögen. Die jährliche Verwaltungsgebühr liegt bei 1,6 Prozent. Fondsmanager Philippe Rohner investiert in vier global investierende Aktienfonds von Pictet. Diese konzentrieren sich jeweils auf die Sektoren und Themen Wasser, Erneuerbare Energie, Holz und Landwirtschaft. Die Gewichtung jedes Themas wird laut Pictet jeden Monat angepasst.

Bei der Titelauswahl für die vier Pictet-Fonds, in die der Dachfonds investiert, werden neben Umwelt- und Sozialkriterien auch Aspekte der sogenannten Governance berücksichtigt, also der so genannten guten Unternehmensführung. Dazu zählen etwa Transparenz und der faire Umgang mit Lieferanten und Kunden. Vom Investment ausgeschlossen sind unter anderem Hersteller von Waffen und von Tabakwaren. Ebenfalls tabu sind Emittenten, die Menschen- oder Arbeitsrechtsverletzungen tolerieren. Für das Nachhaltigkeitsrating der Pictet-Nachhaltigkeitsfonds zeichnen Experten der schweizerischen Stiftung Ethos verantwortlich.

Über die vier Teilfonds ist der Pictet Environmental Megatrend Selection derzeit zu 47 Prozent in US-Wertpapiere investiert. Es folgt Großbritannien mit über sechs Prozent. Zu den größten Einzelpositionen der investierten Pictet-Fonds gehören etwa US-Wassertitel wie Danaher und American Water Works sowie der französische Versorger Suez Environnement.

Den zweiten Platz in der aktuellen Halbjahresbilanz der nachhaltigen Dachfonds nimmt der ProVita world fund von MK Luxinvest S.A. aus Luxemburg ein. Er verbesserte sich um 5,8 Prozent. Seine jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 1,2 Prozent. Ab einem Wertzuwachs von vier Prozent im Halbjahr fällt zudem eine so genannte performance fee an, also eine Erfolgsprämie. Die beträgt 20 Prozent des über diese Marke anfallenden Gewinnes.

Seit seinem Start in 2005 hat der ProVita world fund ein Fondsvolumen von 17,7 Millionen Euro aufgebaut. Der ProVita world fund investiert ausschließlich in Fonds aus dem Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit. „Unser Anlageausschuss definiert das Nachhaltigkeitsverständnis für den Fonds und passt das Anlageuniversum entsprechend an“, erläutert Stefan Maiss, Geschäftsführer der Stuttgarter Initiatorin ProVita GmbH, die den Dachfonds vertreibt. Dabei folge der Fonds den so genannten ‚Darmstädter Definitionen Nachhaltiger Geldanlagen‘.

Die Darmstädter Definitionen verlangen zum Beispiel, dass die Ressourcenproduktivität verbessert und in erneuerbare Ressourcen sowie in die Wiedergewinnung und Wiederverwendung gebrauchter Stoffe investiert wird.  So fordern im Bereich des Sozialen unter anderem eine Verantwortung für Arbeitsplätze, für Aus- und Weiterbildung, für die Vereinbarung von Beruf und Familie. In ökonomischer Sicht sollen Gewinne auf Basis langfristiger Produktions- und Investitionsstrategien statt aus kurzsichtiger Gewinnmaximierung erwirtschaftet werden. Die Gewinne dürfen elementare  Bedürfnisse, etwa den Zugang zu frischem Wasser nicht gefährden. Außerdem ist Korruption tabu.

Zu den größten Positionen im Portfolio des ProVita world zählen unter anderem die nachhaltigen Aktienfonds Dexia Sustainable North America, Dexia Equities L Sustainable World und LBBW Nachhaltigkeit Aktien, die 17,2 bzw. 14,5 und 13,5  Prozent des Fondsvolumens auf sich vereinigen. Dieser Dachfonds investiert in geringem Umfang auch in nachhaltige Aktie, so zu 0,9 Prozent in die Ethanolproduzentin CropEnergy AG.

Die 10 nachhaltigen Dachfonds mit der besten Wertentwicklung im 1. Halbjahr


Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
in %

Pictet Environmental Megatrend Selection

LU0503631714

109,13

6,83

ProVita world fund

LU0206716028

8,44

5,76

ComfortInvest Perspektive

DE0002605367

48,51

4,66

INFINUS ecoConsort Fund

LU0548331643

49,14

6,91

ÖkoWorld Ökotrust

LU0380798750

106,94

3,91

FT Navigator Sustainability

DE000A0D95R8

52,04

1,28

Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung

DE000A0X9SA0

49,86

1,47

Sarasin OekoFlex

LU0332259893

45,35

1,41

IAM Fair Value Flex

LU0275529351

9,03

0,67

Ampega Responsibility Fonds

DE0007248700

87,02

-0,03



Im Juni haben alle nachhaltigen Dachfonds an Wert eingebüßt. Dabei fiel das Minus nur beim ProVita world fund mit 0,35 Prozent moderat aus. Er erlangte daher den Titel Fonds des Monats Juni. Bei den übrigen Fonds dieser Kategorie reichten die Wertverluste von 1,85 bis sechs Prozent.

Der Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung hat nach dem Monatsbesten die am wenigsten schwache Wertentwicklung gezeigt und um 1,85 Prozent nachgegeben. Auf Jahressicht liegt er über drei Prozent im Plus. Bei ihm handelt es sich um einen so genannten vermögensverwaltenden Fonds. Dieses Geldanlageprodukt „darf“ mehr als herkömmliche Dachfonds, die ihr Geld meist lediglich in anderen Investmentfonds anlegen, seien es Aktien-, Misch- oder Rentenfonds. Im Unterschied dazu kann der Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung auch direkt in Aktien oder andere Geldmarktinstrumente wie Derivate – also Termingeschäfte – investieren. Dementsprechend erstreckt sich der Pool der Anlagemöglichkeiten für den Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung über sämtliche Anlageklassen, darunter auch Immobilien und Mikrofinanzierungen.

Zur Jahresmitte belief sich das Fondsvolumen des der Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung auf rund 30 Millionen Euro. Zu den größten Positionen dieses Dachfonds zählen unter anderem Dexia Sustainable North America mit über sechs Prozent des Fondsvolumens, der Kepler Ethik Rentenfonds und der Sarasin Sustainable Bond mit jeweils über fünf Prozent. Die Nachhaltigkeitsanalyse für diesen Dachfonds übernehmen die Spezialisten der schweizerischen J. Safra Sarasin AG aus Basel, vormals Bank Sarasin. Grundsätzlich tabu sind für den  Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung Investitionen in Atomkraft, Rüstung, Tabakwaren sowie Chlor- und Agrarchemie oder Pornografie.

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH aus Köln hat den Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung Anfang Dezember 2009 im Auftrag der Sparda Bank München auf den Markt gebracht. Auch bei diesem Fonds wird zuzüglich zur jährlichen Verwaltungsgebühr, die bei 1,35 Prozent des investierten Kapitals liegt, eine Erfolgsgebühr. Erzielt er in einem Geschäftsjahr mehr als fünf Prozent Wertzuwachs, müssen die Anleger 15 Prozent des erzielten Mehrertrages als Performance-Gebühr entrichten. Die so genannte High Watermark liegt also bei 5,0 Prozent. Schafft der Fonds in einem Jahr beispielsweise 5,3 Prozent Kurswachstum, so werden 15 Prozent von den 0,3 Prozent Mehrertrag als Gebühr fällig. Die Fondsinitiatorin weist darauf hin, dass die Hälfte dieser Performance-Gebühr an die jeweilige Vertriebsgesellschaft fließt, bei der der Anleger den Fonds erworben hat.

Die 10 nachhaltigen Dachfonds mit der besten Wertentwicklung im Juni

Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
in %

ProVita world fund

LU0206716028

8,44

-0,35

Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung

DE000A0X9SA0

49,86

-1,85

BN & P Good Growth Fund

LU0360706096

9,50

-1,96

Ampega Responsibility Fonds

DE0007248700

87,02

-2,09

IAM Fair Value Flex

LU0275529351

9,03

-2,17

DekaSelect: Nachhaltigkeit Wachstum

DE000DK1CJS9

106,15

-2,87

INFINUS ecoConsort Fund

LU0548331643

49,14

-2,96

Sarasin OekoFlex

LU0332259893

45,35

-3,06

ÖkoWorld Ökotrust

LU0380798750

106,94

-4,12

FT Navigator Sustainability

DE000A0D95R8

52,04

-4,69



ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zunächst im Auftrag des NRW-Umweltministeriums; mittlerweile werden die in der Branche anerkannten Zahlen von ECOreporter.de als ein Ergebnis der eigenen fortlaufenden Marktuntersuchungen veröffentlicht. Als ECOreporter.de 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2012 belief sich das Volumen der 282 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 28,1 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x