20.07.12 Fonds / ETF , Fonds des Monats

Die besten nachhaltigen Dachfonds im Juni und im 1. Halbjahr

In Deutschland sind 14 nachhaltigen Dachfonds zugelassen. Davon haben im Juni drei Fonds leicht an Wert verloren. Zehn Fonds gaben im Monatsverlauf um bis zu einem Prozent nach, der schlechteste schloss den Monat mit einem Minus von 3,1 Prozent ab.

Fonds des Monats wurde mit einem Plus von 0,5 Prozent der Provita World Fund. MK Luxinvest S.A. aus Luxemburg hat ihn in 2005 gestartet und erhebt eine jährliche Verwaltungsgebühr von 1,5 Prozent. Das Fondsvolumen betrug Ende Juni 16,5 Millionen Euro. Der ProVita world fund ist ein international anlegender Dachfonds. Er investiert ausschließlich in Fonds aus dem Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit. "Unser Anlageausschuss definiert das Nachhaltigkeitsverständnis für den Fonds und passt das Anlageuniversum entsprechend an", erläutert Stefan Maiss, Geschäftsführer der Stuttgarter Initiatorin ProVita GmbH, die den Dachfonds vertreibt. Dabei folge der Fonds den so genannten 'Darmstädter Definitionen Nachhaltiger Geldanlagen'.

Maiss weiter: "Die Darmstädter Definitionen berücksichtigen drei Aspekte. In ökologischer Sicht wird darauf geachtet, dass die Gewinnerzielung im Einklang mit folgenden Punkten steht: der Steigerung der Ressourcenproduktivität, Investition in erneuerbare Ressourcen, der Wiedergewinnung und Wiederverwendung gebrauchter Stoffe sowie der Funktionsfähigkeit globaler und lokaler Ökosysteme. Dazu zählen beispielsweise Regenwälder und Meere. In sozial-kultureller Sicht wird etwa darauf geachtet, dass die Gewinnerzielung im Einklang steht mit der Verantwortung für Arbeitsplätze, für Aus- und Weiterbildung, für die Vereinbarung von Beruf und Familie. In ökonomischer Sicht wird darauf geachtet, dass  Gewinne auf Basis langfristiger Produktions- und Investitionsstrategien statt aus kurzsichtiger Gewinnmaximierung erwirtschaftet werden. Die Gewinne dürfen elementare  Bedürfnisse, etwa den Zugang zu frischem Wasser nicht gefährden. Außerdem ist Korruption tabu."

Der Provita World Fund ist gegenwärtig vorwiegend in Renten- und Geldmarktprodukte investiert, wie Mais erläutert und mit der Unruhe am Kapitalmarkt erklärt. Zu den größten Positionen zählen etwa der der Superior 5 - Ethik Geld (T) vom Bankhaus Schelhammer & Schattera, der ebenfalls österreichische Espa Vinis Cash und der Sarasin Fairinvest der Bank Sarasin aus Basel. Wie Maiss erläutert, hat der Dachfonds auch in herkömmliche Geldmarktprodukte investiert. Dazu sei er gezwungen, da er nicht in einzelne Fonds große Summen investieren darf, es aber nur wenige nachhaltige auf dem Markt gebe.

Dem FT Navigator Sustainability der Frankfurt-Trust Investment-Gesellschaft mbH reichte ein Plus von 0,04 Prozent, um in unserer Auswertung für den Juni den zweiten Rang zu erobern. Dieser Fonds ist ebenfalls seit 2005 auf dem Markt. Seither hat er ein Volumen von 7,6 Millionen Euro aufgebaut. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 1,0 Prozent. Der FT Navigator Sustainability investiert in Aktien- und Rentenfonds, die aus verschiedenen Brachen nach dem "Best-in-class"-Ansatz die nachhaltigkeitsbesten Unternehmen auswählen oder eine spezifisch ökologische Ausrichtung zeigen.

Fondsmanager Stephan Müller erläutert seine aktuelle Anlagestrategie: „Wir haben in Erwartung fallender Märkte die Quote an Aktienfonds stufenweise verringert und die Aktienquote auf 49 Prozent gesenkt. Aufgrund des relativ hohen Exposures im Themenbereich Energie wurden die Positionen im SAM Smart Energy und LBBW Global Warming modifiziert. Darüber hinaus verringerten wir die Positionen im Sarasin ÖkoSar Equities und SAM Sustainable Global Active. Dagegen wurden die Unternehmensanleihen-Fonds LIGA-PAX Corporates Union und Dexia Sustainable Euro Corporate Bonds zugekauft. Um an einer kurzfristigen Erholung der Aktienmärkte Ende April zu partizipieren, kauften wir als taktisches Investment den UBS ETF MSCI Europe und den UBS ETF Middle East Social Responsibility. Parallel wurde auf der Rentenseite der Sparinvest – Ethical High Yield ins Portfolio aufgenommen. Durch beide Investments wurde das Portfolio hinsichtlich der geographischen Verteilung weiter global diversifiziert. Die Gewinne des Lyxor Wasser ETF realisierten wir und investierten den Betrag in den db x-tracker Euro STOXX 50 Short ETF, um das Portfolio in diesem Marktumfeld teilweise abzusichern.“

Die Reihenfolge der 10 besten nachhaltigen Dachfonds im Juni

Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
im  Juni
in %

 

ProVita world fund

LU0206716028

  7,64

    0,53

 

FT Navigator Sustainability

DE000A0D95R8

 48,70

    0,04

 

INFINUS ecoConsort Fund

LU0548331643

 45,63

    0,02

 

DekaSelect: Nachhaltigkeit Wachstum

DE000DK1CJS9

104,42

   -0,01

 

IAM Fair Value Flex

LU0275529351

  8,85

   -0,11

 

Sarasin OekoFlex

LU0332259893

 43,63

   -0,18

 

Sparda München nachhaltige Vermögensverwaltung

DE000A0X9SA0

 48,08

   -0,19

 

ÖkoWorld Ökotrust

LU0380798750

 98,36

   -0,26

 

ComfortInvest Perspektive

DE0002605367

 42,85

   -0,30

 

Gerling Responsibility Fonds

DE0007248700

 84,63

   -0,41

 




Auf Halbjahressicht liegen zwei Fonds Kopf an Kopf vorn

Auch im ersten Halbjahr 2012 hat der Provita World Fund mit die beste Wertentwicklung gezeigt. Er legte von Anfang Januar bis Ende Juni um 5,4 Prozent zu. Nur ein nachhaltiger Dachfonds schnitt in diesem Zeitraum noch besser ab: der ComfortInvest Perspektive der KAS Investment Servicing GmbH aus Wiesbaden. Der im April 2008 gestartete Dachfonds gewann im ersten Halbjahr 5,7 Prozent hinzu. Er verfügt über ein Fondsvolumen von rund vier Millionen Euro, die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt ein Prozent vom Anlagekapital. Zusätzlich wird eine Erfolgsgebühr fällig, wenn der Fonds die jährliche Zielrendite von sechs Prozent  (die so genannte High Water Mark) übertrifft. In diesem Fall schöpft die Fondsgesellschaft 15 Prozent vom Zusatzgewinn ab.

Der Anteil der Investmentfonds am Fondsvermögen des ComfortInvest Perspektive muss mindestens 51 Prozent betragen. Aktuell ist der First State Asia Pacific Sustainability Fund (GB00B0TY6S22) mit rund neun Prozent Anteil am Fondsvermögen die stärkste Positionen im Portfolio dieses Dachfonds. Der Sarasin Sustainability Equity Global (LU0097427784) folgt mit rund acht Prozent und der Pioneer Global Ecology ( LU0271656133) mit rund sieben Prozent zu. Der ComfortInvest Perspektive darf auch in Bankguthaben, Geldmarktinstrumente, Immobilienfonds oder fest verzinsliche Anlagen investieren. „Nachhaltigkeit definieren wir generell darüber, dass der Fonds überwiegend in die gängigen Best In Class-Nachhaltigkeitsindizes sowie in Brachen wie Erneuerbare Energien, Regenerative Rohstoffe und Umwelttechnologie investiert ist“, erläutert Fondsmanager Holger Bachmann. „Ein Beispiel ist der Pioneer Global Ecology, dessen Titelselektion bei der Auswahl der Unternehmen von den unabhängigen Rating-Agenturen oekom research und E.Capital Partners unterstützt wird, welche auf Nachhaltigkeit und Ökologie spezialisiert sind.“   

Drei nachhaltige Dachfonds haben im ersten Halbjahr 2012 an Wert verloren. Jeweils lag ihr Minus leicht über zwei Prozent. Auf Sicht von zwölf Monaten haben alle nachhaltigen Dachfonds in unserer Fondsdatenbank ECOfondsreporter einen Verlust erwirtschaftet. Bei zwei Fonds ist dieses Minus zweistellig. Am schwächsten steht hier der Provita World Fund da, der trotz des starken ersten Halbjahres 2012 auf Jahressicht 12,9 Prozent an Wert verloren hat. Auf Jahressicht liegen drei nachhaltige Dachfonds vorne, die rund 1,5 Prozent eingebüßt haben. Der Sarasin Oekoflex führt dieses Trio an.

Die Reihenfolge der 10 besten nachhaltigen Dachfonds im 1. Halbjahr

Name

ISIN

Kurs
in EUR

Entwicklung
im 1. Halbjahr
in %

 

ComfortInvest Perspektive

DE0002605367

 42,85

    5,72

 

ProVita world fund

LU0206716028

   7,64

    5,38

 

ÖkoWorld Ökotrust

LU0380798750

 98,36

    4,78

 

Pictet Environmental Megatrend Selection

LU0503631714

 96,40

    4,26

 

INFINUS ecoConsort Fund

LU0548331643

 45,63

    2,70

 

FT Navigator Sustainability

DE000A0D95R8

 48,70

    2,50

 

Gerling Responsibility Fonds

DE0007248700

 84,63

    2,26

 

DekaSelect: Nachhaltigkeit Wachstum

DE000DK1CJS9

104,42

    1,63

 

Sarasin OekoFlex

LU0332259893

 43,63

    0,83

 

Warburg Zukunft Strategie Fonds

DE0006780265

 29,60

    0,48

 




ECOreporter untersucht den Markt der nachhaltigen Geldanlage seit 1997 kontinuierlich. Zu den von uns erhobenen Fonds zählen Aktien-, Renten-, Misch- und Dachfonds, Mikrofinanzfonds und ETFs. Als wir 1997 diese Daten erstmals ermittelten, gab es nur zwölf nachhaltige Fonds mit insgesamt lediglich 220 Millionen Euro Volumen. Ende 2011 belief sich das Volumen der rund 290 nachhaltigen Fonds in Deutschland auf insgesamt 28,1 Milliarden Euro. Unsere Daten zur Wertentwicklung der Fonds stammen in der Regel von den Fondsbörsen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x